Slideshow

Wirksame Therapien bei Psoriasis

Wirksame Therapien bei Psoriasis

Diagnose

Üblicherweise diagnostiziert die Krankheit der niedergelassene Hautarzt oder ein Hautarzt in einer Spezial-Ambulanz oder einem Krankenhaus. Der Schweregrad wird anhand des Anteils der befallenen Hautoberfläche, dem Grad der Entzündung, der Verhärtung von Gewebe und der Stärke der Schuppenbildung beurteilt. Psoriasis ist nicht heilbar, jedoch gibt es verschiedene Möglichkeiten, die Symptome der Krankheit zu verbessern oder sogar komplett zurückzudrängen.

Behandlung

Heute stehen verschiedene Therapieansätze zur Verfügung: Je nach Schweregrad reichen diese von äußerlichen Behandlungen mit Cremen und Lichttherapie bis zu innerlichen Behandlungen in Form von Tabletten, Injektionen oder Infusionen. Mit der geeigneten Therapie besteht die Möglichkeit eine langfristige Symptomkontrolle zu erreichen.

Erfolg

O.Univ.-Prof. Dr. Georg Stingl, Leiter der Universitätsklinik für Dermatologie an der Medizinischen Universität Wien über Fortschritte in der Forschung: „Es tut sich sehr viel in der Psoriasis-Therapie, laufend kommen neue und sehr wirksame Medikamente auf den Markt. Seit einigen Jahren stehen sogenannte Biologika zur Verfügung. Diese enthalten Eiweißstoffe, die spezifische körpereigene Substanzen hemmen, welche die Psoriasisentzündung hervorrufen. Damit kann man eine Symptomreduktion von mehr als 90 Prozent erreichen. Biologika sind in der Regel sehr gut verträglich und haben selten Nebenwirkungen. Ich empfehle daher den Betroffenen, sich regelmäßig über neue Behandlungsmöglichkeiten zu informieren.“