Slideshow

Wie wird man uralt? Tipps von Menschen, die es schafften

Wie wird man uralt? Tipps von Menschen, die es schafften

1. Arbeit

Der 1986 mit 120 gestorbene Farmer Izumi Shigechiyo stand 98 Jahre auf dem Feld. Erst mit 105 setzte sich der Japaner zur Ruhe. Sein weiteres Methusalem-Motto: "Früh aufstehen und einen Getreideschnaps vor dem Schlafengehen."

2. Disziplin

Johannes Heesters, 2011 mit 108 Jahren gestorben, stand noch mit 106 auf der Bühne und galt als weltweit ältester aktiver Schauspieler. Sein Tipp: "Disziplin, gesundes Leben und die positive Einstellung, dass ich mich als glücklichen Menschen sehe."

3. Glaube

Die französische Ordensschwester Eugenie Blanchard starb 2010 auf der Karibikinsel Guadeloupe mit 114 Jahren. Ihr selbst hochbetagter Neffe führte ihr hohes Alter darauf zurück, "dass sie es akzeptiert hatte, ihre Jungfräulichkeit Gott zu widmen".

4. Feuchtigkeitscreme

Die Amerikanerin Gertrude Weaver riet: "Benutze eine Menge Feuchtigkeitscreme für die Haut, sei nett zu jedem, liebe deinen Nachbarn und esse Selbstgekochtes." Sie starb 2015 mit 116.

5. Knoblauch

Auf reichlichen Genuss der geruchsintensiven Knolle sowie Olivenöl und Portwein setzte die Französin Jeanne Louise Calment, die bei ihrem Tod 1997 auf stolze 122 Jahre kam.

6. Tanzen

Der 2007 im Alter von 115 Jahren gestorbene Emiliano Mercado Del Toro von der Karibik-Insel Puerto Rico setzte auf die belebende Wirkung von Bewegung auf der Tanzfläche. Außerdem habe er das Rauchen aufgegeben - mit 90.

7. Wilde Frauen

"Zigaretten, Whisky und wilde, wilde Frauen", antwortete der 2009 mit 113 Jahren gestorbene Engländer Henry Allingham auf die Frage nach seinem Altersrezept.

8. Single bleiben

Der 2007 mit angeblich 116 gestorbene Ukrainer Grigori Nestor war nach eigenen Worten immer ein "Schürzenjäger". Steinalt sei er aber nur geworden, weil er nie heiratete und sich nicht "nervlichen Belastungen des Familienlebens ausgesetzt" habe.