Wie sich Ernährung auf die Intimzone auswirken kann

Gut riechen

Wie sich Ernährung auf die Intimzone auswirken kann

Bestimmte Nahrungsmittel können sich auf den Geruch "unten" auswirken.

Spargel hat nicht nur im Urin die Wirkung einen beißenden Geruch auszulösen. Die Intimzone verändert ihren Geruch dank bestimmter Nahrungsmittel - zum guten oder zum nicht so guten. Zum Glück kann man hier als Frau selbst beeinfussen wie es unten riechen sollte.

Weniger Knoblauch & Zwiebel...
Eine gesunde Vagina hat einen natürlichen pH-Wert, sowie eine Vielzahl guter Bakterien, die die Scheidenflora intakt halten und Infektionen abwehren. Doch die Nahrung, die man zu sich nimmt, beeinflusst diesen pH-Wert und verändert den Geruch - und auch den Geschmack. Gewürze, Zwiebel, Knoblauch, rotes Feisch, Milchprodukte, Brokkoli und Alkohol sind beispielsweise weniger förderlich für eine angenehm riechende Intimzone. Stattdessen versüßen uns Früchte und Obstsäfte nicht nur so manchen Tag, sondern auch unseren intimsten Bereich. Doch welchen Effekt auch immer die aufgenommene Nahrung haben mag - er hält längstens 3 Tage nach dem Verzehr an.

...mehr Obst!
Wer also "für Zwei" ist (sich selbst und den Intimbereich in diesem Fall) sollte vor allem auf frisches Obst, Gemüse, Vollkornprodukte und viel Wasser zurückgreifen - mit diesen Lebensmitteln isst man außerdem kalorienarm und tut nebenbei der Figur etwas Gutes. Besonders gut für eine gesunde Scheidenflora, aber auch die Verdauung, ist Joghurt - dieses hat die gleiche Art guter Bakterien, die die Vagina braucht, um gesund zu bleiben. Bakterien des eigenen Körpers kann man mit Joghurt nähren und auf diese Weise auch Hefepilz-Infektionen verhindern. Auch Joghurt-Pillen können hilfreich sein, wenn man ungern Joghurt isst.

Preiselbeeren, Ananas, Erdbeeren und andere Früchte helfen den Geruch der Flüssigkeiten zu erfrischen, die von der Vagina abgesondert werden. Sie wird zwar nicht nach Früchten duften, in jedem Fall aber einen angenehmeren Geruch aufbauen. Früchte sind außerdem reich an Wasser - ist der Körper mit ausreichend Flüssigkeit versorgt, so scheidet er Giftstoffe schneller aus, die auch zu schlechten Gerüchen führen.

Die 10 kalorienärmsten Obstsorten 1/10
1. Acerola-Kirschen
Sie stammen aus Mittel- und Südamerika und erfrischen mit säuerlichem Geschmack. AUßerdem sind sie voll mit Vitamin C - eine handvoll reicht, um den Tagesbedarf eiens Erwachsenen an Vitamin C zu decken. Noch dazu sind sie kalorienarm - 100 Gramm enthalten nur 20 Kalorien.