Wie schlafen Sie am liebsten ein?

Sprache der Schlafposition

Wie schlafen Sie am liebsten ein?

Ihre Schlafposition verrät einiges über Ihren Charakter. Wir verraten Ihnen was.

Ihre Schlafposition verrät nicht nur einiges über Ihre Persönlichkeit, sondern hat auch Einfluss auf Ihre Gesundheit. Rollen Sie sich beim Einschlafen wie ein Embryo zusammen oder liegen Sie am liebsten auf dem Rücken? Nehmen Sie Ihre Schlafposition mal genauer unter die Lupe.

Schlafen und Charakter...
Eine Studie aus dem Schlafforschungszentrum in Edinburgh unter der Leitung von Professor Chris Idzikowska hat anhand einer Umfrage unter 1000 Probanden ergeben, dass es einen Zusammenhang zwischen der Schlafposition und der Persönlichkeit eines Menschen gibt. Die meisten Menschen schlafen in der Fötus-Lage: Mehr als 40 Prozent schlafen so am liebsten ein. Mit acht Prozent am wenigsten verbreitet ist die Bauchlage. Dabei haben gerade Bauchschläfer am häufigsten erotische Träume (Lesen Sie hier mehr dazu!)

Das verrät Ihre Schlafposition:

Diashow: Das verrät Ihre Schlafposition

Wer am Rücken, Arme und Beine ausstreckend einschläft, steht nicht gerne im Mittelpunkt. Der "Seestern" ist ein guter Zuhörer und gewinnt schnell Freunde.

Sie rollen sich beim Einschlafen zusammen wie ein Embryo im Mutterleib? Dann zeigen Sie sich mit großer Wahrscheinlichkeit nach außen hin stark und tapfer, haben aber einen weichen Kern. Menschen, die in der Fötus-Stellung einschlafen, sind beim ersten Kontakt mit anderen oft zurückhaltend, öffnen sich dann aber schnell.

Der "Soldat" liegt am Rücken und hält beide Arme fest neben dem Körper. Diese Menschen sind sehr zurückhaltend und haben große Ansprüche an andere und an sich selbst.

Der Bauchschläfer vergräbt seine Hände gerne unter dem Kissen. Dieser Typ ist gesellig, kann aber auch unsicher und sensibel sein. Der "Bauchschläfer" kann Kritik nur schlecht wegstecken und hat es gerne, wenn sein Leben in geregelten Bahnen verläuft.

Sie schlafen auf der Seite und haben die Arme von sich weggestreckt? Dann sind Sie der "Sehnsuchtsvolle". Der "Sehnsuchtsvolle" gilt zwar als offenherzig, ist aber anderen gegenüber oft misstrauisch. Entscheidungen fallen ihm schwer.

Menschen, die auf der Seite schlafen und dabei die Arme eng am Körper anliegen haben, schlafen in einer Position namens "Baumstamm". Sie sind bei Bekannten und Kollegen sehr beliebt und mögen es unter Menschen zu sein. Fremden vertrauen sie sehr schnell und gelten daher oft auch als leichtgläubig.

Gesündeste Position
Die Schlafposition hat auch Folgen für Ihre Gesundheit. Die Fötus-Lage, bei der man auf der rechten Körperhälfte liegt, gilt als besonders gesund, weil dabei kein Druck auf das Herz ausgeübt wird. Laut Untersuchungen fördern die Seestern- oder Soldatenposition hingegen das Schnarchen und Atemprobleme, verursachen Schlafstörungen und können zu einem empfindlichen Magen führen.

Interessant ist auch, dass wir der Einschlafposition meist treu bleiben. Nur fünf Prozent der Menschen ändern die Körperhaltung während der Nacht.