Wie oft putzen Sie Ihren Kühlschrank?

Keimschleuder

Wie oft putzen Sie Ihren Kühlschrank?

Im Kühlschrank tummeln sich jede Menge Keime und Bakterien - darum muss er regelmäßig gereinigt werden.

Wie lange ist es her, dass Sie Ihren Kühlschrank komplett ausgeräumt und von oben bis unten geputzt haben? Im Haushalt lauern viele Bakterien vor allem da, wo man sie nicht gleicht vermutet: Zum Beispiel im Kühlschrank. Studien zeigen, dass nur jeder Dritte seinen Kühlschrank einmal im Monat oder öfter putzt.

Sauberer Kühlschrank
Der Kühlschrank freut sich über eine monatliche Komplett-Reinigung. Räumen Sie alles aus und säubern Sie ihn mit lauwarmen Essigwasser. Danach richtig einräumen:

- Obst und Gemüse in den dafür vorgesehenen Fächern aufbewahren - am besten getrennt.
- Leicht verderbliche Produkte wie Fisch, Frischfleisch oder Wurst auf der Glasplatte lagern.
- Eine Etage höher lassen sich Milchprodukte wie Joghurt und Sahne gut aufbewahren.
- Ganz oben haben Käse, zubereitete Speisereste oder Geräuchertes ihren Platz.
- Lebensmittel, die nur leicht gekühlt werden müssen, wie Butter, Eier oder Marmelade, sind in der Kühlschranktür am besten aufgehoben. Auch Getränke, Dressings oder Tuben finden dort ihren Platz.

Gefrierschrank abtauen
Der Gefrierschrank verbraucht mehr Energie wenn er stark vereist ist. Mindestens einmal im Jahr sollte er abgetaut werden. Räumen Sie alle Fächer aus und legen Sie alte Handtücher auf den Boden. Stellen Sie ein Gefäß mit heißem Wasser in das Gefrierfach oder bestreuen Sie die Eisschichten mit Salz. So geht das Abtauen schneller.

Hier wimmelt es vor Bakterien 1/5
Waschmaschine
Die Waschmaschine ist ein kuscheliges Nest für zahlreiche Bakterien. Bei Waschtemperaturen unter 40 Grad haben Erreger ideale Bedingungen, um sich auszubreiten. Handtücher und Unterwäsche sollten mit 60 Grad gewaschen werden, um die Krankheitserreger unschädlich zu machen.