Wie entwässere ich richtig?

Detox

Wie entwässere ich richtig?

Zu viele Flüssigkeitseinlagerungen lassen uns förmlich anschwellen - so werden Sie sie los.

Zu viel Wasser im Gewebe ist nervig und sieht nicht schön aus - Knöchel, Beine und Finger wirken angeschwollen und das Gewicht steigt. Zu viele Flüssigkeitseinlagerungen sind aber auch ein Risiko für Herz und Blutkreislauf. Der Körper besteht ohnehin zu einem Großteil aus Wasser und kann sich im gesunden Zustand selbst regulieren. Wenn man aber zu Wasseransammlungen neigt, können dem Probleme mit Herz oder Niere zugrunde liegen und sollten mit einm Arzt abgeklärt werden. Vorher sollte man NIE mit entwässernden Präparaten auf eigene Faust experimentieren.

Menschen, die beruflich viel stehen oder sitzen, können zum Entwässern folgende Methoden ausprobieren:

Gesund entwässern 1/4
Viel trinken
Wer entwässern will muss zuerst viel trinken: so bringt man den Stoffwechsel in Schwung und regt die Ausscheidung an. Mindestens zwei Liter Wasser pro Tag wären ideal. Auch Lebensmittel mit hohem Wassergehalt wie Gurken eignen sich. Vermeiden Sie Salz, Alkohol und Kaffee.