Wenn Körper & Geist nicht entspannen können

Tipps

Wenn Körper & Geist nicht entspannen können

Folgende Tipps können helfen mit dauerhafter Unruhe im Alltag umzugehen.

Die Gedanken kreisen und nichts scheint sie abschalten zu können. Innere Nervosität ist häufig die Folge von zu viel Stress, fehlender Erholung und vielen anstehenden Terminen, die offene Fragen lassen. Häufig gesellen sich dann auch Schlafstörungen dazu. Jeder erlebt Unruhe-Phasen im Laufe seines Lebens - Frauen leiden allerdings häufiger unter Unruhezuständen. Oft sind sie durch Familie und Beruf doppelt belastet, aber auch die Hormone können für die innere Unruhe verantwortlich sein.

Wer über längere Zeit innerlich unruhig ist, riskiert die Abwerhbereitschaft des eigenen Körpers gegenüber Krankheiten zu schwächen - das können Sie tun, um zur Ruhe zu kommen:

Tipps gegen Unruhe 1/6
1. Arbeit teilen
Haben Sie viel zu tun? Bitten Sie Freunde oder Familie um Hilfe bei Tätigkeiten, die Sie erledigen müssen aber nicht alleine schaffen.