gesund

Was tun im Notfall:

Artikel teilen

Was tun im Notfall:

Ruhe bewahren

In der Regel enden Anfälle schon nach wenigen Minuten. Ersthelfer sollten zunächst beobachten und auf alle Fälle Ruhe bewahren. Lassen Sie die Person nicht alleine.

Gegenstände entfernen

Entfernen Sie Gegenstände wie Stühle, an denen sich die krampfende Person verletzen könnte.

Gefährliche Stellen abdecken

Schützen Sie die betroffene Person vor Gefahren. Gefährlich nahe Ecken und Kanten können Sie mit einem Polster abdecken.

Nicht festhalten

Halten Sie den Betroffenen nicht fest, sondern bringen Sie ihn nur sanft aus etwaigem Gefahrenbereich. Bei Sturzgefahr helfen Sie der Person auf den Boden. Versuchen Sie nicht, den Betroffenen aufzurichten oder die Krampfanfälle durch Schütteln, Klopfen o. Ä. zu unterbrechen.

Nichts in den Mund stecken

Stecken Sie keinesfalls Gegenstände in den Mund eines krampfenden Menschen. Versuchen Sie nicht, Kiefer oder verkrampfte Hände zu öffnen.

Beengende Kleidungsstücke

Öffnen Sie beengende Kleidungsstücke, um dem Betroffenen die Atmung zu erleichtern.

Notruf

Bei schweren Verletzungen oder wenn der Anfall länger als 10 Minuten dauert beziehungsweise bei mehreren Anfällen nacheinander, rufen Sie unbedingt einen Notarzt.

OE24 Logo