Was passiert wenn wir Hunger haben?

Magenknurren

Was passiert wenn wir Hunger haben?

Was geht in unserem Körper vor, wenn das Hungergefühl einsetzt und kaum zu ertragen ist? Hier die Antwort.

Es grummelt und knurrt, fühlt sich unangenehm an und macht uns nervös - ist der Magen leer, meldet er sich mit lauten Geräuschen zu Wort. Doch wie kommt es dazu und was ist der Grund dafür?

Knurrt der Magen, signalisiert er uns, dass er schlicht und einfach leer ist und dringend Nahrungsnachschub braucht. Über die Speiseröhre gelangt die Nahrung in unseren Magen - dort wird das Essen in einen flüssigen Speisebrei verarbeitet. Die Magenmuskeln sind dafür verantwortlich die Nahrung "durchzukneten" und vermischen sie mit dem Magensaft - anschließend wird der Speisebrei weiter in den Zwölffingerdarm transporiert.

Symptome
Ist der Magen jedoch leer, arbeitet er trotzdem weiter. Die Magenmuskeln werden weiterhin zusammen gezogen und gedehnt - diese Kontraktionen führen dazu, dass Luft in den Darm gepresst wird - dadurch entstehen Geräusche in Magen und Darm, die uns als Magenknurren bekannt sind. Weitere Anzeichen des Körpers, dass wir Hunger haben, sind ein Gefühl der Flauheit, vielleicht frösteln wir sogar.  Geben wir dem Körper bei Hungergefühl keine Nahrung, muss er zusehen wie er selbst auskommt - dann bedient er sich aus Vorräten und Depots um den "Betrieb" aufrecht zu erhalten.

Kommt der Hunger plötzlich auf, haben wir hier vier einfache Tipps, um die Krisen-Zeit solange zu überstehen, bis endlich wieder gegessen wird:

Tipps gegen Hunger 1/4

Trinken Sie ein Glas Wasser und warten Sie 20 Minuten.