Warum Wut lebensnotwendig ist

Psychologie

Warum Wut lebensnotwendig ist

Aggressionen sind in gesundem Maße lebensnotwendig. Erfahren Sie warum!

Unfreundliche Verkäuferinnen im Supermarkt, schlechte Autofahrer, Kolelgen, die uns dne letzten Nerv rauben und Situationen, die uns aus allen Wolken fallen lassen können richtig wütend machen. Ist das Gefühl einmal da, sucht man verzweifelt nach Wegen es raus zu lassen. Gelingt uns das nicht, schaden wir dem Körper und unseren sozialen Beziehungen.

Wut rauslassen
Wut und Aggressionen sind Energien - sie kommen nichts aus dem Nichts und verschwinden auch nicht ins Nichts. Sie entsteht nicht ohne Grund und ist oft das Resultat kleiner angesammelter "Mikro-Frustrationen". In diesen Momenten fällt es schwer sich einfach einzureden ruhig zu bleiben und positiv zu denken, das einzgie was hilft: Die Wut raus zu lassen! Dafür bieten sich verschiedene Strategien an.

Risiken
„Zornesgefühle melden uns, dass eine Grenze erreicht wurde, sie ist ein Stoppschild der Seele", betont die Autorin Hildegard Mannheim. "Wer seine Wut ständig herunterschluckt, wird krank, und zwar aufgrund ganz realer, messbarer Reaktionen des Körpers." Der Blutdruck und die Pulsrate schießen in die Höhe, es entstehen Verspannungen, die Gefäße verengen sich, auch Magenschmerzen können hinzu kommen - all das kann ernsthafte Herz-Kreislauf-Erkrankungen begünstigen. 

Doch wie lässt man Dampf ab? Boxtrainings können helfen, sich "frei" zu schlagen, aber auch jede andere Sportart hilft Zornesgefühle abzubauen und das Selbstvertrauen zu stärken. Hier die besten Tipps, um Akutsituationen zu meistern:

Die zehn besten Ärger-Killer 1/10
1. Durchatmen
Sie sind kurz davor aus der Haut zu fahren? Atmen Sie tief durch! Das hilft nämlich wirklich. Am besten hilft die 4-6-8-Methode: Atmen Sie tief ein und zählen Sie dabei bis 4, halten Sie die Luft an und zählen Sie bis 6, atmen Sie aus und zählen Sie dabei bis 8. Wiederholen Sie die Übung mindestens viermal. Auch langsam bis 10 zählen kann dabei helfen, nicht gleich durchzudrehen.