Vergesslichkeit

Vergesslich?

Warum wir vergessen, was wir tun wollten

Warum wir vergessen, wenn wir einen neuen Raum betreten

Dieses Phänomen wird Ihnen bestimmt bekannt vorkommen: Sie betreten einen anderen Raum mit einem bestimmten Vorsatz - etwa weil Sie noch schnell etwas holen wollten - und vergessen, was Sie dort eigentlich suchen. Dieser Effekt hat sogar einen Namen von Forschern erhalten. Beim sogenannten "Doorway Effect" oder "Tür-Effekt" sind unsere Gedanken plötzlich wie gelöscht.

Warum Türen unsere Erinnerungen löschen
Wenn Sie voller Tatendrang ein anderes Zimmer betreten und plötzlich im neuen Raum vergesslich werden, dann müssen Sie sich keine Sorgen machen. Die Ursache ist nicht Ihre beginnende Vergesslichkeit im Alter, sondern die Funktionsweise des menschlichen Gehirns. Forscher der University of Notre Dame, in Indiana behaupten sogar, dass dies sogar ein gutes Zeichen ist. Das Gehirn koppelt nämlich Gedanken oft an die räumliche Umgebung. Bei der Studie mussten 60 Teilnehmer Gedächtnisübungen machen. Die Teilnehmer, die dabei durch eine Tür gehen mussten, schnitten bei den Tests schlechter ab. Auch das Zurückkehren in den ursprünglichen Raum helfe dabei wenig. Beim "räumlichen Aktualisierungseffekt" werden die Gedanken beim Überschreiten der Türschwelle praktisch ausradiert.
Dieses Phänomen soll aber auch einen praktischen, evolutionsbedingten Effekt haben. So konnten sich unsere Vorfahren etwa besser orientieren, wenn sie zum Beispiel von der Höhle in den Wald gingen. Die Aufmerksamkeit richtete sich dabei auf die neue Umgebung, um etwa mögliche Gefahren nicht zu übersehen. Diese Theorie ist allerdings nur eine Vermutung der Forscher.

Zehn Tipps für Ihr Gedächtnis 1/10
1. Fokussieren statt Multitasking

Von wegen unser Gehirn mag Multitasking! Die Neurowissenschaft besagt das Gegenteil. Effizienter arbeiten wir, wenn wir uns auf eine Sache konzentrieren. Störquellen wie Radio und Handy abschalten!