Orgasmus

Rätsel gelöst?

Warum Frauen einen Orgasmus haben

Die biologische Ursache für den weiblichen Orgasmus

Ist der Gipfel der Lust bloß eine glückliche Fügung? Bereits über Jahrhunderte beschäftigt sich die Wissenschaft mit der Entstehung des weiblichen Orgasmus. Schon Aristoteles versuchte dieses Rätsel zu lösen. Bisher wurde angenommen, dass der Höhepunkt beim Liebesspiel keinerlei Bedeutung für die Fortpflanzung habe. Eine weitere Vermutung legte nahe, dass das Lustempfinden beim "kleinen Tod" die Frau zu mehr Sex anregen soll, um die Fortpflanzung zu sichern. Forscher gelangten nun aber zu dem Schluss, dass es beim sexuellen Höhepunkt vielmehr als um Lustempfinden gehe.

Dem weiblichen Orgasmus auf der Spur

Beim Orgasmus des Mannes wird das Ejakulat ausgestoßen. Dieser Vorgang ist daher für die Reproduktion von Bedeutung. Der Höhepunkt beim Liebesspiel ist also mehr als ein Empfinden von Lust. Er hat auch einen funktionalen Zweck. Von der Wissenschaft ungeklärt blieb bisher allerdings die Rolle des weiblichen Orgasmus. Nun liefern Evolutionsbiologen erstmal eine Lösung des Rätsels.

Weiblicher Orgasmus führte zum Eisprung

Forscher der Yale-Universität und dem Cincinnati Childrens Hospital schlossen bei ihrer Studie auch das Sexualverhalten bestimmter Tierarten mit ein. Dabei erlangte ein physiologischer Prozess ihre Aufmerksamkeit. Während des sexuellen Höhepunktes werden die Hormone Prolactin und Oxytocin ausgeschüttet. Diese sind bei vielen Säugetieren für den Eisprung von Bedeutung. Während der ovarielle Zyklus bei der Frau nicht von der sexuellen Aktivität abhängt, ist der Eisprung bei manchen Tierarten tatsächlich vom sexuellen Kontakt mit dem Männchen bedingt. So könnte es auch früher bei den Vorfahren des Menschen gewesen sein, so die Vermutung der Forscher. Der sexindizierte Eisprung könne sich mit der Evolution hin zu zyklischen Abläufen entwickelt haben. Aus dem Eisprung auslösenden Reflex, könnte später der Orgasmus entstanden sein. Zeitgleich mit dieser Entwicklung habe auch die Verlagerung der Klitoris von innen nach außen stattgefunden.

Die vier Phasen des Orgasmus 1/4
1. Erregungsphase
In dieser Phase beginnt die körperliche Erregung von Mann und Frau. Diese kann auch sehr plötzlich eintreten. Männer reagieren bereits auf visuelle Reize, während Frauen eher eine direkte Stimulierung der erogenen Zonen benötigen.
'); $("#"+randomTmpId).prevAll('.textSlideshow_1:first').attr("id", randomId); TextSlideshow[TextSlideshowC] = new oe24TextSlideshow({ id : randomId, pages : 4}); $("#"+randomId).find(".tSsLeftBtn").bind("click", function(){ var i = parseInt($(this).parents('.textSlideshow_1:first').attr("id").replace(/[^0-9]/ig, "")); TextSlideshow[i].prev(); }); $("#"+randomId).find(".tSsRightBtn").bind("click", function(){ var i = parseInt($(this).parents('.textSlideshow_1:first').attr("id").replace(/[^0-9]/ig, "")); TextSlideshow[i].next(); }); TextSlideshowC++; -->