Wann gehört Essen in den Müll?

Verschimmelte Speisen

Wann gehört Essen in den Müll?

Muss man jedes verschimmelte Produkt gleich wegschmeißen- oder reicht es es nur die befallene Stelle zu beseitigen?

Wer kennt es nicht: gestern gekauft, heute schon verschimmelt und reif für die Mülltonne. Viele Lebensmittel schimmeln schnell und entwickeln einen grünlich-weißen Flaum, an Erdbeeren bilden sich weiße Härchen. Doch was tun?

Schimmelpilz kann gefährliche, giftige Stoffwechselprodukte bilden, sogenante Mykotoxine, die langfristig Leber oder Neiren schädigen können. Allerdings nur dann, wenn Betroffene den Stoffen dauerhaft ausgesetzt sind. Sie erhöhen außerdem das Risiko für bestimmte Krebsartren. Besonders dafür anfällig sind Lebensmittel wie weiches Obst, Kompott, Säfte und Gemüse. Diese sollte man bei Schimmel komplett wegwerfen, denn durch das in ihnen enthaltene Wasser kann sich der Schimmelpilz schnell ausbreiten. Auch wenn die Erdbeere nur an einer Stelle schimmelt, kann sie innen bereits komplett verschimmelt sein, ohne dass man es erkennt. Auch für Weich,- Frisch- und Schnittkäse, andere Milchprodukte und Joghurt gilt das Gleiche.

Marmelade
Liegt der Zuckeranteil bei 50 Prozent oder mehr, reicht es aus nur die betroffene Stelle zu entfernen. Konfitüren und Fruchtaufstriche, die weniger Zucker enthalten, sollten lieber ganz entsorgt werden.

Brot & Hartkäse
Wenn Hartkäse, Parmesan oder Wurstwaren wie Schinkenspeck anfangen zu schimmeln reicht es auch hier nur die betroffene Stelle wegzuschneiden. Aber nur dann, wenn der weiß-grüne Fleck an der Oberfläche zu erkennen ist und nicht ganze Stücke betroffen sind. Geriebener Hartkäse muss ganz weggeworfen werden. Auch geschnittenes Brot und Toastscheiben müssen ausnahmslos alle entsorgt werden. Aus einem ganzen Laib kann man die schimmelige Stelle herausschneiden, doch wer sicher gehen will, schmeißt lieber alles weg, als es zu entfernen.

Wie schützt man Lebensmittel vor Schimmel?
Prinzipiell sind Obst und Gemüse davor besser geschützt, wenn sie im Kühlschrank aufbewahrt werden. Vorratsbehälter, Brotkasten und Kühlschrank können wahre Pilz-Herde sein - regelmäßig reinigen hilft!