Slideshow

Vonn: Meine wirkungsvollsten Mentaltipps

Vonn: Meine Fitness-Tipps

Dünn macht nicht schöner

Trennen Sie sich von dieser Vorstellung, dass weniger Gewicht Sie glücklicher und schöner machen wird. Nicht die Kleidergröße zählt, sondern wie man sich in seinem Körper fühlt. Selbstbewusstsein ist ansteckend.

Akzeptieren Sie Ihre Gegebenheiten

Jeder Mensch ist mit einer Prädisposition seinen Körper betreffend geboren. Deshalb sind manche groß, manche klein, manche sind von Haus aus sehr dünn, während andere grobknochiger sind. Forscher stellten die „Set-Point-Therorie“ (Set Point engl. für Sollwert) auf, die besagt, dass jeder Körper eingebaut hat, wie viel ­Gewicht er tragen möchte. Wird dieser Schwellenwert durch z. B. eine Diät unterschritten, wird der Körper
das bekämpfen, indem er langsam den Metabolismus runterfährt und den Appetit hochschraubt. Der Jo-Jo-Effekt setzt ein.

Trennen Sie sich geistig von Diäten

Diäten geben uns zum einen das Gefühl, dass wir unser Gewicht im Griff haben – bei einer Diät ist dies aber genau nicht der Fall. Zum anderen zeigen Studien, dass lange Diäten chemische Veränderungen im weiblichen Gehirn auslösen. Diese bewirken, dass wir uns dicker fühlen, als wir sind.