Vom Winterschlaf in die Frühjahrsmüdigkeit

Sind Sie auch so müde?

Vom Winterschlaf in die Frühjahrsmüdigkeit

Endlich Frühling und wir sind dauermüde. Schlaue Tricks gegen die Frühjahrsmüdigkeit.

Sie fühlen sich müde und antriebslos? Willkommen in der Frühjahrsmüdigkeit! Gerade aus dem Winterschlaf erwacht, packt uns schon wieder das große Gähnen. Aber woran liegt das eigentlich?

Gerade nach den Wintermonaten stecken viele Menschen in einem Leistungstief. Kommt im Frühjahr nach langer Dunkelheit endlich die lang ersehnte Sonne heraus, bringt das unseren Hormonstoffwechsel durcheinander. Der müde machende Botenstoff Melatonin und das Glückshormon Serotonin müssen sich erst wieder einpendeln - und das kann leider Wochen dauern. Mit diesen Tipps vertreiben Sie die Frühjahrsmüdigkeit trotzdem!

Die besten Tipps gegen Frühjahrsmüdigkeit 1/11
1. Frische Luft tanken
Raus in die Natur! Tanken Sie so viel frische Luft wie möglich. Egal ob Sie nur einen Spaziergang machen oder mit Ausdauertraining fit in den Frühling starten möchten. Walken, Radfahren oder Joggen bringt den Kreislauf in Schwung. Das Tageslicht fungiert als biologischer Wecker und hilft dem Körper bei der hormonellen Umstellung.