Verdauungs-Tipps für die Festtage

Gesund

Verdauungs-Tipps für die Festtage

Artikel teilen

Experten-Sprechstunde: So kann eine Erholung für die Verdauung auch während den Festtagen garantiert werden. 

An den Festtagen wird meist mehr gegessen: Schwerere und fettigere Mahlzeiten, oft in Kombination mit wenig oder gar keiner Bewegung. Das alles kann die Verdauung aus dem Takt bringen, und zu unangenehmen Gefühlen oder sogar auch Schmerzen leiten. Dr. Elisabeth Winkler-Lackner gibt uns daher die besten Tipps, wie wir auch die Feiertage problemlos überstehen. 

Frage: Ich (47) habe seit längerer Zeit Probleme mit der Verdauung und fühle mich nicht wohl in meinem Körper. Jetzt während den Feiertagen hat sich dieses Gefühl noch verstärkt. Was kann mir helfen?

Antwort: Gerade bei Verdauungs- und Darmproblemen kann eine Fastenkur, wie jene nach F.X. Mayr helfen, um sich wohler und gesünder zu fühlen. Bei dieser Kur wird der Darm bewusst geschont, um ihm Zeit zur Regeneration zu geben. Mit dem Darm erholt und verbessert sich der gesamte Organismus. Mehr Energie und eine bessere Haut sind dabei positive Begleiterscheinungen. Ich empfehle, achtsam zu essen, bewusst zu kauen – am besten 30 Mal – und einen Tag der Woche als „Kurtag“ fest­zulegen. Wenn Sie sich mehr Zeit nehmen möchten, rate ich zu einer F.X.-Mayr-Kur von mindestens einer Woche. Jeder – mit Ausnahme von schwer Erkrankten – ist für eine solche Kur geeignet.  

OE24 Logo