Treiben Sie es beim Essen bunt!

Essen nach Farben

Treiben Sie es beim Essen bunt!

Jede Farbe steht für bestimmte Nährstoffe und gesundheitsförderne Eigenschaften.

Haben Sie heute schon grün gegessen? Bunt wie der Regenbogen, so sollte Ihr Essensplan aussehen, denn dann bekommt der Körper alle wichtigen Nährstoffe, die er braucht. Nach den Regenbogenfarben zu essen ist sehr gesund.

Warum sollte ich bunt essen?
Der Grund sind die sogenannten sekundären Pflanzenstoffe. Diese verfügen über eine große Palette verschiedenster Wirkungsweisen. Laut Ernährungsexperten soll es ca. 60.000 dieser Pflanzenstoffe geben. Und um davon zu profitieren, sollten Sie möglichst bunt essen. Versuchen Sie über die Woche verteilt möglichst viele verschiedene Farben zu sich zu nehmen.

Vielfalt ist gesund
Wer sich also nach der Faustregel "Essen nach Regenbogenfarben" ernährt, muss keinen besonderen Ernährungsplan beachten, sondern versorgt so seinen Körper gut mit den nötigen Vitaminen und Nährstoffen. Wenn Sie neben Obst und Gemüse noch Nüsse, Hülsenfrüchte, Kräuter, Gewürze, Vollkornprodukte und kaltgepresste Öle in Ihre Ernährung einbauen, essen Sie wirklich ausgewogen und gesund.

Ernährung nach den Regenbogenfarben 1/5
Rot
In rotem Obst und Gemüse steckt der Pflanzenstoff Lycopin. Dieser wirkt anregend und kann den Verstopfungsprozess von Gefäßen verlangsamen. Außerdem soll rotes Gemüse und Obst vor Krebs schützen.
Essen Sie:
Tomaten, roten Paprika, Radieschen, Hagebutten, Erdbeeren, Kirschen und Wassermelonen.

Diashow: Die 10 gesündesten Gemüsesorten