Depression

Der große Unterschied

Traurig oder depressiv?

Wo Traurigkeit endet und Depression beginnt

Wir alle kennen dieses Gefühl von Einsamkeit und Traurigkeit. Es scheint, als würde es keinen Ausweg aus diesem Gefühlstief geben. Es treibt uns in den Wahnsinn und keiner kann uns helfen aus diesem, scheinbar ewig weiterlaufenden, Kreislauf zu entfliehen. Als letzte Hoffnung wenden sich viele an den Arzt des Vertrauens.

In den letzten Jahrzehnten ist die Anzahl der an Depressionen erkrankten Personen um ein Vielfaches gestiegen. Immer mehr Menschen verspüren ständig ein Gefühl der Leere und Traurigkeit. Hält dieses Gefühl länger an, spricht man oft von einer Depression. Wenige wissen, dass Traurigkeit nur ein Symptom der Depression sein kann und genau deshalb sollte man auf die Unterschiede achten. Wenn sich folgende Symptome häufen, sollten Sie sich mit Ihrem Arzt in Verbindung setzen, um eine mögliche Depression abzuklären:

Achten Sie auf folgende Anzeichen 1/6

Keine Energie

Selbst für die einfachsten Aufgaben wie Kaffee machen oder Essen kochen fehlt jegliche Energie. Man funktioniert einfach nicht mehr. Der Ausweg aus diesem Teufelskreis wird dadurch nur weiter erschwert.