Slideshow

Tipps für die Staubreduzierung im Schlafzimmer

Hausstaubmilben im Schlafzimmer reduzieren

1. Offenes Bettgestell

Verzichten Sie auf Betten mit Bettkasten. Milben lieben Feuchte und Wärme. Für Allergiker ist ein offenes Bettgestell zu bevorzugen. Dadurch kann die Matratze besser trocknen und auslüften.

2. Matratzen wechseln

Alte Matratzen sind wahre Milbennester. Entsorgen Sie diese nach einer gewissen Zeit. Achten Sie darauf, Ihre neue Matratze regelmäßig zu lüften und beim Wäschewechsel zu wenden.

3. Frische Luft

Lüften Sie den Raum regelmäßig. Die Raumtemperatur sollte eher niedrig sein. Dies hält nicht nur die Milben fern, sondern ermöglicht auch einen erholsamen Schlaf.

4. Encasing

Durch spezielle milbendichte Bezüge (Encasing) können Matratzen, Pölster und Decken mit einer Art Milbenschutz umhüllt werden. Dadurch können die Milben und der Feinstaub nicht mehr nach außen treten.

5. Staubfreie Zone

Erklären Sie Ihr Schlafzimmer zu einer staubfreien Zone. Entfernen Sie Staubfänger, Teppiche und andere Gegenstände in der Nähe des Bettes. Betreten Sie das Schlafzimmer niemals mit Straßenschuhen und wechseln Sie auch nicht in der Nähe des Bettes Ihre Kleidung. Dadurch gelangen Hautschuppen und Staub ins Bett.

6. Bettwäsche waschen

Waschen Sie Bezüge regelmäßig bei hohen Temperaturen und besorgen Sie sich Bettwäsche, welche auch heiß (mind. 60°C) gewaschen werden kann.