Slideshow

Tipps für die ideale Pausengestaltung

Tipps für die ideale Pausengestaltung

1. Abschalten

Trennen Sie sich in Ihrer Pause von Smartphone und Computer. Wenn Sie tagtäglich am Bildschirm verbringen, sollten Sie die wenigen Pausen nutzen, um Ihre Augen zu entspannen . Auch wenn wir nicht der Arbeit nachgehen, stellen Tätigkeiten wie Online Shoppen oder im Internet surfen keine Entspannung dar. Studien haben gezeigt, dass Arbeitspausen nur dann effektiv sind, wenn sie uns auch die Chance geben, vollkommen abzuschalten. Jede Tätigkeit hingegen, die unsere Konzentration verlangt, führt zu noch mehr Müdigkeit.

So haben Forscher der Universität Illinois und der George Mason Universität das Verhalten von koreanischen Angestellten während ihrer Arbeitszeit festgehalten. Diese mussten Notiz führen, was sie während den kleineren Pausen taten und wie gestresst sie sich am Ende des Tages fühlten. Das Ergebnis war einleuchtend: Mitarbeiter, die kognitiven Aktivitäten wie Zeitung oder E-Mails lesen während der Pause nachgingen, waren gestresster als ihre Kollegen.

Auch das Chatten am Handy zählt nicht als Erholung. Unterhalten Sie sich lieber mit ihren Kollegen, trinken Sie einen Kaffee oder gehen Sie eine Runde spazieren, um zwischen den Arbeitsstunden Ihre Energiereserven aufzufüllen. In der Mittagspause sollte der Blick auf Handy oder Computer unbedingt unterlassen werden.

2. Früher kurze Pausen einlegen

Am Morgen sind wir am leistungsfähigsten. Daher vergessen viele Berufstätige zwischendurch Pausen einzulegen, wenn sie gerade ihre Arbeit erledigen. Studien zeigen, dass Pausen am Vormittag jedoch wichtig für die Erholung sind und helfen können, die Energiereserven aufzufüllen. Wenn wir auf diese kurzen Pausen verzichten, wird am Ende des Tages mehr Zeit benötigt, um wieder Kraft zu schöpfen.

3. Raus dem Büro

Um Raum für Erholung zu schaffen, sollten Sie auch die Perspektive wechseln. Verabsäumen Sie nicht, zu Mittag das Büro zu verlassen. Wenn die Mittagspause in der Kantine verbracht wird, besteht immer noch der Druck, einen guten Eindruck zu machen. Wenn Sie die Möglichkeit haben, nur für ein paar Minuten ins Grüne zu kommen, dann nutzen Sie diese! Die Natur hat einen positiven Einfluss auf unseren Körper. Wer regelmäßig einen Spaziergang im Grünen macht, beugt so Depressionen vor .