Täglicher Spaziergang schützt vor 24 Krankheiten

Bewegung

Täglicher Spaziergang schützt vor 24 Krankheiten

Heute schon einen Spaziergang gemacht? Laut einer neuen Studie senkt die tägliche Runde das Risiko für ganze 24 Krankheiten. Ein gesundes Leben ist eigentlich ein Kinderspiel.

Die Untersuchung
Für die Studie der Universität East Anglia, bei London, wurden 40 vorhandene Studien aus den Jahren 2006 bis 2010 analysiert. Das Ergebnis: Schon geringe körperliche Aktivität hat einen positiven Einfluss auf unsere Gesundheit. 180 Minuten leichte Bewegung in der Woche können vor Krankheiten wie Osteoporose, Diabetes Typ 2, Übergewicht, erhöhtem Blutdruck, Depressionen und vielen Krebsarten schützen. Die Lebensdauer eines Menschen hänge von vielen Faktoren ab - und einige könnten wir selbst in die Hand nehmen, so Leslie Alford, Führender Wissenschaftler der Studie. Dazu zählen neben Bewegung die Ernährung, ob wir rauchen oder nicht, und natürlich das eigene Körpergewicht.

Mehr aus dem Spaziergang rausholen
Bei Ihrem nächsten Spaziergang, versuchen Sie einfach mal ein wenig schneller zu gehen und die Arme mitzubewegen. Die Empfehlung: 5 Spaziergänge in der Woche zu je 30 Minuten. Zusätzlich raten Experten, zweimal wöchentlich kleine Krafttrainingseinheiten einzulegen.

10 Tipps für mehr Bewegung 1/10
1. Nehmen Sie die Treppe! Machen Sie einen großen Bogen um Lift und Rolltreppe und steigen Sie die Stufen hinauf. Alleine durch diese kleine Veränderung werden Sie fitter.
2. Mit dem Rad fahren Eine Stunde langsames Fahrradfahren entspricht etwa 7.500 Schritten. Fahren Sie mit dem Rad in die Arbeit und drehen Sie am Nachmittag mit den Kindern eine kleine Runde.
3. Im Stehen telefonieren Sie sitzen die ganze Zeit im Büro? Dann stehen Sie wenigstens zum Telefonieren auf! Wenn Sie mit dem Handy telefonieren, können Sie nebenbei auch ein paar Schritte gehen. Es lohnt sich, denn im Schnitt telefonieren wir eine halbe Stunde am Tag.
4. Weg mit der Fernbedienung! Fernseher, Stereoanlage und Co. werden heutzutage nur noch per Fernbedienung benutzt. Versuchen Sie auf die kleinen Helfer zu verzichten. Stehen Sie auf, wenn Sie das Programm wechseln wollen und schalten Sie von Hand um. So lässt sich auch in den gemütlichen TV-Abend ein kleines bisschen Bewegung einbauen.
5. Spazieren statt ins Kaffee setzen Sie treffen sich nachmittags oder abends mit den Freunden in einem Café? Schön und gut, aber ersetzen Sie dieses liebgewonnene Ritual doch einfach mal durch einen gemeinsamen Spaziergang. Da kann man auch gut quatschen und tut nebenbei was für die Gesundheit.
6. Eine Station früher aussteigen Sie fahren mit den Öffis in die Arbeit? Sehr gut! Steigen Sie in Zukunft eine Station früher aus oder eine Station später ein. Sie werden viel wacher im Büro ankommen.
7. Keine E-Mails mit den Kollegen Sie schreiben den Kollegen schnell eine E-Mail, wenn es etwas zu besprechen gibt? Gehen Sie bei nächster Gelegenheit lieber persönlich hin. Erstens fällt das Besprechen einfacher und zweitens tun Sie etwas für Ihre Gesundheit.
8. Staubsaugen Da freut sich die Wohnung und die Figur! In einer halben Stunde werden dabei im Schnitt 120 Kalorien verbrannt.
9. Extra-Meter Vor dem Frühstück schnell zum Bäcker ein paar frische Weckerl holen! Da freut sich der Partner und die Figur.
10. Wander-Warten Die U-Bahn braucht schon wieder 3 Minuten? Dann gehen Sie Auf und Ab, anstatt sich faul auf der Bank die Wartezeit zu vertreiben.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum