So werden Sie Ihre Laster los

...

1. Ab und zu eine Zigarette schadet nicht

Und ob! Selbst gelegentliches Rauchen ist sehr gesundheitsgefährdend. Das Risiko an einem Herzinfarkt oder Lungenkrebs zu sterben steigt erheblich an.



Abgewöhnen:
Es gibt zahlreiche Methoden um mit dem Rauchen aufzuhören. Die einfachste: Einfach Schluss damit. Nicht weniger, sondern gar nicht mehr rauchen! Wer die Anzahl der Zigaretten langsam reduzieren möchte, quält sich nur unnötig. Legen Sie einen Tag fest, an dem Sie aufhören möchten und verabschieden Sie sich von Ihren Raucherutensilien. Aschenbecher, Feuerzeug und Zigarettenpackerln entsorgen! Überlegen Sie sich, was Sie im Notfall tun können, wenn Sie die Rauchlust packt: eine Runde mit dem Hund gehen, die Freundin anrufen,...


Lesen Sie hier: Die 20 besten Tipps für den Rauchstopp!

2. Alles mit dem Auto

Selbst für kurze Strecken setzen Sie sich ins Auto? Schluss damit! Bewegungsmangel ist ein echter Krankmacher.



Abgewöhnen:
Bauen Sie mehr Bewegung in Ihren Alltag ein! Das ist gar nicht so schwer. Starten Sie nicht von 0 auf 100, sondern gehen Sie es langsam an. Zu Fuß Kleinigkeiten besorgen, mit dem Bus in die Arbeit fahren und statt dem Aufzug die Treppe nehmen - das schaffen Sie locker. Suchen Sie sich eine Sportart, die Ihnen Spaß macht und verabreden Sie sich mit Gleichgesinnten.


Lesen Sie hier: Das sind die Anzeichen für zu wenig Bewegung!

3. In der Nasch-Falle

Sie können nicht ohne Gummibären und Schokolade? Zucker ist nicht gesund - das müssen wir Ihnen nicht extra erklären - schon gar nicht in großen Mengen. Doch was tun wenn Sie die Naschlust packt?



Abgewöhnen:
Damit Sie gar nicht erst mit XXL-Tafel Schokolade auf der Couch landen, sollten Sie sie erst gar nicht kaufen! So fängt es schon mal an. Machen Sie sich eine exakte Einkaufsliste und kaufen Sie nur, was auf dieser Liste steht. Und gehen Sie nie hungrig in den Supermarkt, sonst können Sie den ganzen Leckereien nur sehr schwer widerstehen.


Lesen Sie hier: So ist Naschen erlaubt!