So schädlich sind E-Zigaretten

Doch nicht harmlos

So schädlich sind E-Zigaretten

E-Zigaretten werden oft als gesündere Alternative zu normalen angepriesen.

E-Zigaretten gibt es mittlerweile in vielen Formen. Einige sehen wie futuristische „Flöten“ aus, andere wiederum wie Zigaretten. Die Funktionsweise ist aber immer dieselbe: Über Batteriewärme verdampft eine enthaltene spezielle Flüssigkeit. Der dadurch erzeugte Nebel wird inhaliert. Es heißt, dieser E-Nebel ist weitaus weniger schädlich als richtiger Zigarettenrauch. Aber stimmt das?

Nikotin bleibt Nervengift
Dass E-Zigaretten weniger giftig sind als konventionelle Zigaretten, wurde mehrfach bestätigt. Diese Tatsache macht sie aber noch lange nicht gesund. Fakt ist, dass auch die meisten E-Zigaretten Nikotin, den Suchtstoff und das Nervengift, enthalten. Diese Tatsache macht E-Zigaretten genauso süchtig wie konventionelle. Zwar stimmt es, dass durch die Verdampfung kein Teer wie in normalen Zigaretten in die Lunge gelangt. Allerdings enthält die E-Zigarette eine Reihe „eigener“ Schadstoffe.

Schadstoffe in E-Zigaretten
Die Nebel-Zigarette verdampft ein Gemisch aus diversen Aroma- und Duftstoffen sowie Glyzerin und das Verneblungsmittel Propylenglykol. Was genau passiert, wenn dieser potente Chemikalien-Mix verdampft und eingeatmet wird, ist noch erschreckend wenig untersucht. Weder weiß man, welche Mengen der Chemikalien in den Körper gelangen, noch, welche langfristigen Folgen durch das E-Rauchen entstehen können. Es gibt aber schon Hinweise, dass die Substanzen krebserregende Wirkung haben könnten.

Keine Hilfe beim Aufhören
Wider der Werbebotschaft helfen E-Zigaretten kaum bis gar nicht dabei, vom Rauchen wegzukommen. Das österreichische Bundesinstitut für Risikobewertung hält fest, dass sich die Abhängigkeit durch E-Zigaretten sogar erhöhen könnte. Schuld daran könnte demnach der Zusatzstoff Menthol haben, der die Warnreize des Körpers (z. B. Husten) unterdrückt. Wer wirklich etwas für die Gesundheit tun will, der sollte das Rauchen zur Gänze aufgeben. Als kleinen Ausblick und Ansporn haben wir zusammengefasst, was nach der letzten Zigarette in Ihrem Körper passiert.

Nach der letzten Zigarette: So erholt sich der Körper 1/6
Nach 20 Minuten ohne Zigarette...
Blutdruck, Körpertemperatur und Herzschlag sinken auf Werte eines Nichtrauchers. Die Durchblutung von Händen und Füßen bessert sich, die Blutgefäße weiten sich.