So schädlich ist langes Sitzen

Dauersitzer

So schädlich ist langes Sitzen

Langes Sitzen verkürzt das Leben und erhöht das Risiko für bestimmte Erkrankungen. Erfahren Sie für welche!

Durchschnittlich sitzen Erwachsen siebeneinhalb Stunden pro Tag herum - ob in der Arbeit oder zuhause auf dem Sofa. Bei jungen Erwachsenen ist es noch schlimmer, wie man im Rahmen einer deutschen Studie 2015 heraus fand - diese sitzen sogar neun Stunden lang herum. Wie gefährlich stundenlanges Sitzen ist, ist den meisten nicht bewusst.

Während viele von uns die ersten Sitz-Beschwerden mit Rückenschmerzen zu spüren bekommen, kann langes Sitzen noch fatalere Folgen haben. Ständig sitzende Tätigkeit erhöht das Risiko für Herz-Kreislauf-Beschwerden. Hauptursache: Der Bewegungsmangel. Außerdem rächt sich langes Sitzen besonders im hohen Alter - Vitalität bewahrt vor dem schnellen Altern, umso wichtiger ist es in jungen Jahren vorzusorgen. In einer weiteren Studie kam man zu dem Ergebnis, dass Menschen die mehr sitzen später früher sterben.

Folgende Gefahren birgt langes Sitzen:

So gefährlich ist langes Sitzen 1/4
1. Herz-Kreislauf-Erkrankungen
Je länger man täglich sitzt, desto höher ist das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Stoffwechselerkrankungen wie Diabetes. Umso wichtiger ist es in den Alltag Bewegung einzubauen so oft es möglich ist, und 3-4 pro Woche Sport zu treiben.

Das können Sie tun
Um diesen Gefahren vorzubeugen haben wir hier die besten Tipps für Sie! So bauen Sie mehr Bewegung in den Alltag ein:

10 Tipps für mehr Bewegung 1/10
1. Nehmen Sie die Treppe!
Machen Sie einen großen Bogen um Lift und Rolltreppe und steigen Sie die Stufen hinauf. Alleine durch diese kleine Veränderung werden Sie fitter.