So geht besserer Sex

Die neue Lust

So geht besserer Sex

Soulsex ist eine neue Art von Sex. Hier richtet sich die Aufmerksamkeit nach innen.

Einen Orgasmus zu haben, gilt beim Sex als das höchste der Gefühle. Für unseren Körper ist unsere Fixierung auf den Orgasmus aber nicht selten eine traurige Erfahrung, bei der er sich von uns alleine gelassen und angetrieben fühlt. Viele Frauen fühlen diese Leere nach dem Sex und sind immer öfter frustriert. Der Sex ist dann nicht mehr so gut wie früher, und das ganze Sexspielzeug, die heißen Dessous und Porno-Bilder im Kopf zeigen auch keine so große Wirkung mehr. In der Beziehung ist die sexuelle Luft raus und wir flüchten vielleicht in einen Seitensprung.
Wenn Sie hier etwa darüber lesen möchten, wie Sie im Außen den Sex noch geiler, schneller und heißer kreieren könnten, damit Sie schnell und gut zum Höhepunkt kommen, dann muss ich Sie enttäuschen.

Soulsex ist eine neue Art von Sex. Hier richtet sich die Aufmerksamkeit nach innen. Sex, bei dem auch Herz und Seele wieder mit dabei sind.

Soulsex ist kein Blümchensex und auch kein Kuschelsex. Sondern die bewusste Verbindung zweier Menschen, die sich voll und ganz ohne Masken, ohne Machtspiele und ohne sexueller Stimulation von außen entfalten möchten.


Soulsex braucht viel Mut
Soulsex ist Sex, bei dem Sie nichts können, sich nicht anstrengen, anhübschen, antörnen und auch nicht verstellen oder verkleiden müssen. Sex, der durch Vertrauen wächst und sich nicht nur aus der Begierde, sondern aus der Liebe speist.

Wie, Sie meinen, das ist nach so vielen Ehejahren überhaupt nicht mehr möglich? Da ist zu viel Frust und Enttäuschung mit im Spiel, als dass Sie sich in Ihren eigenen Ehemann wieder verlieben könnten?

Aussteigen und verändern
Klar, es ist wahrscheinlich der einfachere Weg, alles hinzuschmeißen und sich blindlings in ein neues Abenteuer einzulassen. Hier geht die Post ab. Alles fühlt sich neu und aufregend an. „Endlich!“, sagen Sie zu sich. Und das schlechte Gewissen über den Seitensprung lässt oft nur mehr den Weg zum Scheidungsanwalt zu. Bis zu 40 Prozent aller geschlossenen Ehen in Österreich und Deutschland werden wieder geschieden.

Umdenken ist jetzt gefragt...
„Das mit dem Lover ist eigentlich super“, meint Eva-Maria Zurhorst. „Denn dieser zeigt mir auf einmal, was so alles in mir schlummert und die Frauen werden dazu aufgerufen, diese Energie in die Ehe mit hineinzunehmen. Weglaufen, sich davor drücken und verdrängen, das ist das alte Spiel. Jetzt heißt es, auszusteigen aus dem alten Sex-Muster, Verantwortung zu übernehmen. Endlich zu kapieren, es geht weder um den Lover noch um den Ehemann. Es geht um diese Erfahrung mit sich selbst, mit der eigenen Lebendigkeit, die gelebt werden möchte.“

Verantwortung zu übernehmen, über den eigenen Körper und zu wissen, dieses Sex-Potenzial habe ich in mir, und wie komme ich mit meinem Mann dahin.

Sex als Heilung für die Seele
Übernehmen Sie die Verantwortung und versuchen Sie, diese Lähmung in der Beziehung als Chance zu sehen (welche bis zu 70 Prozent aller Pärchen derzeit wahrnehmen können, also Sie sind mit diesem Problem nicht allein), und starten Sie Ihr persönliches Wieder-Belebungs-Programm.

Dazu Eva-Maria Zurhorst: „Wir hatten jetzt viel zu lange auf diesem Planeten eine nicht wirklich glücklich machende Sexualität gelebt. Wir waren alle zu viel im Außen und haben dort nach der Lösung gesucht. Wenn wir da aussteigen wollen, sind wir zwischenzeitlich frustriert und deprimiert. Es geht nicht darum den Mann zu missionieren, es es geht darum, mich um mich selbst und mein Lebensglück zu kümmern. Und wenn das nicht klappt mit dem Mann, dann ist Frau dazu aufgerufen, wirklich vom Mann loszulassen, zu sagen: Ich steige aus dieser Beziehung aus. Hier geht es auch nicht gleich darum, einen Scheidungsanwalt zu holen, sondern vorerst mal loszulassen und wie bau ich mir mein Leben auf, damit es mir guttut. Wenn Sie wirklich losgelassen haben, dann fängt Mann an, sich wieder zu bemühen. Dann können auch wieder Wunder geschehen und unsere Verletzungen der Seele heilen.

Spielregeln für den neuen Sex 1/4
Keine wechselnden Partner


Diese neue Art der Begegnung braucht Vertrauen als Basis. Das heißt nicht, dass jetzt alle Probleme gelöst sind, aber es heißt, dass es in dieser Phase des neuen Aufeinander-Einlassens einen klar definierten und geschützten Raum braucht: Keine Dreiecksbeziehung, kein Rumflirten draußen, keine Bordellbesuche, keine Pornos, kein Antörnen durch Fantasien usw.

Buchtipps: Eva-Maria Zurhorst: „Soulsex – Die körperliche Liebe neu entdecken“. Erschienen im Arkana Verlag, um 18,99 Euro im Buchhandel erhältlich.

Gleich nach dem Bestseller „Liebe
dich selbst, dann ist es egal wen
du heiratest“
 kam „ida“ auf
den Markt
(um 19,99 Euro).