Bauchweh

Bauchweh?

So essen Sie nie mehr zu viel

Schon wieder zu viel gegessen? Diese Fehler führen zum Überessen

Der Bauch spannt und das Essen steht Ihnen bis zum Hals? Wieder mal zu viel gegessen? Über die Feiertage und bei Familienfesten lässt es sich nur schwer "nein" sagen. Osterlamm, Schokohase & Co können sich aber ganz schön auf den Magen schlagen. Aber keine Sorge, mit schonender Kost kommen Sie schnell wieder in Schwung!

Magenschonende Lebensmittel 1/7
Fenchel
Schon Babys werden mit Fencheltee beruhigt, wenn sie unter Verdauungsbeschwerden leiden. Fenchel ist ein verlässliches Hausmittel. Das Gemüse regt die Durchblutung an und tötet Bakterien ab. Außerdem wirkt er beruhigend bei einem nervösen Magen. Grund dafür sind die ätherischen Öle der Pflanzen.

Aus Fehlern sollte man bekanntlich lernen. Völlegefühl ist leicht vermeidbar. Es gibt leider ein paar Angewohnheiten, die uns in diese "Fressfalle" tappen lassen. Schluss damit! Wer diese Fehler kennt, kann dieses unangenehme Völlegefühl in Zukunft ganz einfach vermeiden.

Achtung! Diese Fehler führen zum Überessen 1/8
1. Lange Pausen zwischen dem Essen
Wenn Sie zu lange nichts essen, dann droht Heißhunger und dann stopfen Sie alles unkontrolliert in sich hinein.Tipp: Immer einen Snack parat haben - zum Beispiel einen Notfalls-Apfel oder ein paar Nüsse.

Das hilft Ihnen
Wenn Sie unter Sodbrennen und Co. leiden, dann sollten Sie ungesunde Ernährung sowie einen erhöhten Konsum von Nikotin, Alkohol und Kaffee meiden. Auch Stress tut Ihnen nicht gut.
Gegen zu viel Magensäure helfen Medikamente: Säureblocker. Allerdings beseitigen diese nicht die Ursache. Ernähren Sie sich magenschonend: Meiden Sie zu fettes und auch scharfes Essen. Lassen Sie sich Zeit und kauen Sie jeden Bissen bewusst.