Slideshow

So erkennen Sie den Gesundheitszustand anhand Ihrer Füße

So erkennen Sie den Gesundheitszustand anhand Ihrer Füße

1. Haare auf den Zehen

Haare an den Füßen bedeuten nicht, dass wir ungepflegte Füße haben. Nein, sie sind sogar ein gutes Zeichen. Wenn wir gar keine Härchen an unseren Füßen finden, dann kann dies ein Hinweis auf Durchblutungsstörungen sein. Verzichten Sie auf zu enge Schuhe oder Strümpfe, die die Durchblutung stören können.

2. Nicht heilende Wunden

Wunden, die nicht heilen wollen sind oft ein Zeichen für Diabetes, aber auch andere Gesundheitsprobleme könnten dahinter stecken. Bei Diabetes werden die Nerven geschädigt, wodurch unsere Extremitäten schlechter versorgt werden und die Wundheilung erschwert wird. Die Einnahme von Zink kann beispielsweise die Heilung von Wunden unterstützen und bei Hautproblemen helfen.

3. Kalte Füße

Ständig kalte Füße können auf Durchblutungsstörungen aber auch auf ein Schilddrüsenproblem hindeuten. Falls Sie noch andere Symptome haben, die für diese Krankheiten sprechen, suchen Sie lieber einen Arzt auf.

4. Krämpfe

Plötzliche Krämpfe in den Füßen deuten auf einen Nährstoffmangel hin. Anhand einer Blutuntersuchung kann schnell festgestellt werden, ob ein Kalium-, Kalzium- oder Magnesiummangel vorliegt.

5. Krämpfe bei Sportlern

Bei viel Sport kann die Ursache von Krämpfen auch Wassermangel sein. Trotzdem sollten Sie besser einen Nährstoffmangel nicht ausschließen.

6. Geschwollene Füße

Geschwollene Füße können durch die Einnahme von bestimmten Medikamenten entstehen, aber auch auf eine Nierenstörung hinweisen. Das Hochlagern von Beinen und Kompressionsstrümpfe könnten hier Abhilfe schaffen. Fragen Sie Ihren Arzt um Rat.