schön

Neue Studie

Sind Sie zu schön für Covid?

Artikel teilen

Laut Studie soll es einen Zusammenhang geben zwischen Attraktivität und Immunabwehr.

Sie sind bis jetzt von Covid verschont geblieben? Geht es nach den Wissenschaftlern der Texas Christian University, könnte es daran liegen, dass Sie überdurchschnittlich attraktiv sind. Demnach sei die Immunität der Menschen nämlich umso stärker, je attraktiver Sie wahrgenommen werden – und  daher auch ein geringeres Risiko haben, sich mit Covid zu infizieren. Dies könnte erklären, warum es Ihnen immer noch gelungen ist, Covid auszuweichen, obwohl Sie ihm ausgesetzt waren.

Zusammenhang zwischen Immunsystem und Aussehen?

Im Rahmen der Studie wurden an der Texas Christian University Bluttests von 79 Frauen und 80 Männern analysiert. Anschließend haben 492 weitere Freiwillige die Gesichtsattraktivität der Studienteilnehmer anhand der aufgenommenen Fotos bewertet. Man möchte meinen, dass Schönheit im Auge des Betrachters liegt. Nach Meinung der Forscher geht das universelle Verständnis von „gutem Aussehen“ jedoch über Zeit und sogar Kulturen hinaus. „Merkmale wie klare Haut, markante Wangenknochen, leuchtende Augen und volle, rote Lippen wurden in der gesamten aufgezeichneten Menschheitsgeschichte als attraktiv angesehen“, heißt es in der von Proceedings of the Royal Society veröffentlichten Studie.

Vor allem attraktive Männer besser geschützt?

Die Studie ergab, dass die als am attraktivsten bewerteten Teilnehmer in ihren Blutproben deutliche Hinweise auf eine bessere Immunität hatten. Zum Beispiel wiesen sie ein höheres Maß an Phagozytose vor – „der Prozess, bei dem bestimmte weiße Blutkörperchen Fremdpartikel aufnehmen“ – was nützlich ist, um bakterielle Krankheiten zu bekämpfen. Im Bezug auf Covid-Viren schienen vor allem attraktive Männer einen erhöhten Schutz vorzuweisen. So bewerteten Frauen Männer mit "hochfunktionierenden" Killer-Immunzellen (die den Körper vor Virusinfektionen schützen) als attraktiver im Vergleich zu Männern mit "niedrig funktionierenden" Zellen.

Laut Wissenschaftler ist es aber nicht die Schönheit einer Person, die sie weniger wahrscheinlich macht, krank zu werden. Sondern lässt sie vielmehr ihr gut funktionierendes Immunsystem schöner erscheinen. Demnach könnten Gesichtszüge, die als attraktiv angesehen werden, tatsächlich Marker für eine gute Gesundheit sein. Folglich könnte unsere Anziehung darin wurzeln einen Partner finden zu wollen, der dem Überleben unserer Nachkommen zugutekommt. Summer Mengelkoch, die die Studie leitete, sagte der Daily Mail: „Leute, die in eine Bar gehen, um mit jemand Attraktivem zu sprechen, werden oft als oberflächlich abgetan, aber sie folgen wirklich nur ihrem Instinkt, um einen hochwertigen Partner zu finden.“
 

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo