Sieben Hausmittel gegen Atemwegsinfekte

Gesund&fit mit Alexander Sembritzki

Sieben Hausmittel gegen Atemwegsinfekte

Teilen

Atemwegsinfekte sind nach wie vor stark im Umlauf. Allgemeinmediziner Dr. Sembritzki teilt sieben einfache Hausmittel für den Akutfall mit uns: 

Steckbrief: Dr. med. Alexander Sembritzki

Dr. med. Alexander Sembritzki ist Facharzt für Allgemeinmedizin und zugleich erfahrener Therapeut und Dozent in Chinesischer und Japanischer Medizin. Aus einer zeitgemäßen Synthese fernöstlicher und westlicher Heilmethoden eröffnet er neue Wege und Sichtweisen zu ganzheitlicher Heilung. Sein naturheilkundlicher Ansatz bezieht sowohl die körperliche sowie die geistig-seelische Ebene ein. Dabei steht die Aktivierung der Selbstheilungskräfte und der individuellen Lebensenergie im Vordergrund. Er lebt und arbeitet in München. dr-sembritzki.de

Sieben Hausmittel gegen Atemwegsinfekte
© Getty Images
× Sieben Hausmittel gegen Atemwegsinfekte

1. Am Anfang

Ganz zu Beginn eines Atemwegsinfektes kann ein schweißtreibender Tee mit Ingwerwurzel, etwas Zimt, Lindenblüten, Brombeerblättern u. a. lösend sein. Auch ein heißes Erkältungsbad hilft. Gut zu wissen: Sauna eignet sich ausschließlich für regelmäßige Saunabesucher.

2. Birnensaft

Sollten die Schleimhäute sehr trocken sein, empfiehlt die Chinesische Medizin fruchtfleischhaltigen Birnensaft ins Wasser zu mischen und viel zu trinken. Auch bei Fieber ohne Schwitzen hat sich heißer Birnensaft als wirksam erwiesen.

3. Schleimlösend

Zur Schleimlösung ist neben Spitzwegerich und Thymian ein Zwiebelsud mit Honig geeignet. Das Einreiben der Brust mit einem Bronchialbalsam regt über einen Reflex zwischen Haut und Bronchialschleimhaut die Schleimlösung an.

Sieben Hausmittel gegen Atemwegsinfekte
© Getty Images
× Sieben Hausmittel gegen Atemwegsinfekte

4. Präventiv

Hochdosiertes Zink (50 mg über 5-7 Tage) und natürliches Vitamin C stärken das Immunsystem insbesondere in der Anfangsphase eines Infektes.

5. Starke Verschleimung

Bei starker Verschleimung sollte auf Zucker, Milchprodukte und tierischen Fett (zum Beispiel Wurst oder Käse) verzichtet werden.

6. Starke Hitze

Sollten Symptome wie Halsschmerzen, rotes Gesicht, starkes Schwitzen, hohes Fieber oder eine rote Zunge auffallen, sollte mit kühl-scharfen Mitteln wie Kren, Kresse, Radieschen, Rettich behandelt werden.

Sieben Hausmittel gegen Atemwegsinfekte
© Getty Images
× Sieben Hausmittel gegen Atemwegsinfekte

7. Inhalieren

Inhalieren ist das beste Hausmittel - einfach einen Teelöffel Salz oder 1-2 Tropfen Minzöl in sehr heißes (nicht kochendes!) Wasser geben und mit einem Handtuch über dem Kopf 6-8 Minuten tief inhalieren.
  

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo