Slideshow

Sechs Tipps für mehr Sympathie

Sechs Tipps für mehr Sympathie

1. Bitte lächeln

Auch wenn Ihnen nicht danach ist, ein Lächeln hebt nicht nur die Laune Ihres Gegenübers, sondern kann auch die eigene Stimmung positiv beeinflussen. Mit diesem Gesichtsausdruck wirken Sie gleich viel freundlicher und vertrauenswürdiger.

2. Augenkontakt

Blickkontakt signalisiert Aufmerksamkeit und Interesse. Vermeiden Sie es, den Blick durch den Raum schweifen zu lassen, wenn Ihr Gegenüber das Gespräch sucht. Das gilt als unhöflich und kann leicht irritieren.

3. Interesse zeigen

Damit sind wir gleich beim nächsten Punkt angelangt. Zeigen Sie Interesse! Die Geschichte jedes Menschen kann spannend sein, wir müssen ihm nur die Chance geben, diese zu erzählen. Versuchen Sie also herauszufinden, was Ihr Gegenüber besonders interessant macht. Am besten geht dies natürlich, indem man Fragen stellt. Somit zeigen Sie nicht nur Interesse, sondern schaffen es auch, das Gespräch aufrecht zu erhalten.

4. Suchen Sie Gemeinsamkeiten

Suchen Sie nach dem Thema, das Sie verbindet. Gemeinsamkeiten lassen die andere Person gleich sympathischer wirken. Wir können uns dadurch mit ihren Interessen und Wertvorstellungen identifizieren. Vielleicht haben Sie ein gemeinsames Hobby oder ähnliche Reiseziele.

5. Vertrautheit

Behandeln Sie Ihr Gegenüber nicht wie einen Fremden, sondern wie einen alten Freund, um die Distanz zu überbrücken. Diese lockere Verhaltensweise signalisiert, dass der andere geschätzt wird.

6. Name

Wer hört seinen Namen nicht gerne? Sprechen Sie Ihr Gegenüber gleich beim Namen an. Dadurch merken Sie sich diesen nicht nur leichter, sondern Ihr Gesprächspartner fühlt sich auch persönlich angesprochen.