Schluss mit Schnarchen: Das hilft wirklich

Gesund

Schluss mit Schnarchen: Das hilft wirklich

Artikel teilen

Schlafräuber Schnarchen ist ein sehr verbreitetes Problem. Es kann harmlos sein, jedoch auch auf gefährliche Gesundheitsrisiken hinweisen. Nachstehend die Tipps, die wirklich dabei helfen.

Beinahe jeder zweite Erwachsene schnarcht mit zunehmendem Alter. Wohl kaum ein anderer Grund sorgt für derart verstimmte Gemüter unter den Liebsten wie das Schnarchen. Für Partner kann der Geräuschpegel eine echte Geduldsprobe. sein.

Laut Studien schnarchen mehr Männer in jungen Jahren, allerdings ziehen auch Frauen mit dem Alter nach. Denn je schlaffer unser Muskel- und Bindegewebe wird, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass unser Rachen nachts Geräusche einer Sägemaschine von sich gibt. Um die nervigen Töne zu stoppen, gibt es mittlerweile viele Hilfsmittel, sowie das beliebte Anti-Schnarch-Kissen – folgend die Tipps, die wirklich gegen Schnarchen helfen. 

1. Nasenspreizer

Es gibt einen Grund, warum wir besonders häufig schnarchen, wenn unsere Nase zu ist – ausgelöst durch eine Allergie oder Erkältung. Hier kann ein simpler Nasenspreizer bereits dazu beitragen, die Geräusche einzudämmen: Dabei handelt es sich um einen kleinen Silikonclip, der wie ein Hufeisen gebogen ist. An den beiden Enden befinden sich magnetische Kugeln, die in die Nasenlöcher geschoben werden. Sie sollen die Nasenwege erweitern und das Ein- und Ausatmen somit erleichtern. 

2. Nasenpflaster

Alternativ dazu können Sie auch mit einem Nasenpflaster versuchen, das Schnarchen zu stoppen. Es wird einfach nur auf den Nasenrücken geklebt und soll die Naseneingänge ebenfalls weiten, um die Atmung im Schlaf zu verbessern. Die Spreizwirkung ist zwar deutlich geringer als bei einem Naseneingangsdilatator, dafür ist die Handhabung sehr einfach. Hinzukommt, dass der Kleber an den Pflastern möglicherweise Hautirritationen hervorrufen kann. In dem Fall sollten Sie die Behandlung abbrechen.

3. Anti-Schnarch-Weste

Bereits 2016 präsentierte der Gründer Marcus Ruoff seine Anti-Schnarch-Weste "Nachtwaechter" den Juroren der bekannten Startup-Show "Die Höhle der Löwen". Der Deal platzte zwar nach der Sendung wieder, das Produkt erfreut sich dennoch einer steigenden Beliebtheit: Die Weste soll verhindern, dass Sie sich beim Schlafen auf den Rücken drehen – denn in dieser Position nimmt der Geräuschpegel bei jedem Menschen extrem zu. Mit dem "Nachtwaechter" bleiben Sie in der Seitenlage. 

4. Anti-Schnarch-Ring

Ein kleiner Ring mit großer Wirkung: Dank seiner speziellen Form aktiviert er chinesische Akupressurpunkte, die für einen erholsamen Schlaf sorgen sollen. Der aus Edelstahl gefertigte Ring ist größenverstellbar und kann so jedem Finger individuell angepasst werden. Er wird 30 Minuten vor dem Schlafengehen auf einen der kleinen Finger gesteckt und soll im Anschluss das Schnarchen stoppen. Laut Kundenbewertungen lassen sich die Geräusche nicht gänzlich unterdrücken, aber reduzieren. 

5. Schnarch-Gurt

Der Gurt hingegen setzt Elektrostimulation ein, um positionsbedingtes Schnarchen – insbesondere auf dem Rücken – zu verhindern. Er wird um die Brust und den Rücken gelegt, fixiert und eingeschaltet. Anschließend sollen die beiden Elektroden auf dem Rücken automatisch erkennen, wenn Sie sich auf den Rücken drehen. Um zu verhindern, dass Sie mit dem Schnarchen loslegen, senden die Elektroden einen elektrischen Impuls aus, auf den Sie im Idealfall so reagieren, dass Sie sich automatisch wieder in die Seitenlage begeben und weiterschlafen.

6. Schnarch-Stopper

Je nachdem, auf welcher Seite Sie lieber schlafen, wird der Schnarch-Stopper am entsprechenden Ohr befestigt. Er reagiert auf akustische Schnarchgeräusche als auch Schwingungen, die über den Schädelknochen weitergeleitet werden. Sobald er eines der beiden genannten Signale wahrnimmt, sendet er einen Impuls an Ihr Ohr. Dies kann ein Ton sein oder auch ein Ton plus eine Vibration. Er wird so oft ausgelöst, bis eine Verbesserung eintritt – indem sich die Atemwege öffnen und das Schnarchen nachlässt.  

Am wichtigsten gilt: etwas dagegen tun! Schnarchen ist keine harmlose Sache, es sollte nicht unterschätzt werden! Nicht nur der Schlaf des Partners wird gestört, es kann auch bei einem selbst zu gesundheitlichen Problemen kommen, z. B. chronischer Tagesmüdigkeit, Sekundenschlaf, Konzentrationsschwächen, Leistungseinbußen und vieles mehr. 

OE24 Logo