Slideshow

Sanfte Einschlafhilfen

Sanfte Einschlafhilfen

Lavendel

Ätherische Öle. Die ätherischen Öle der Lavendelblüte wirken beruhigend auf Körper und Geist und sorgen für Ausgleich zum stressigen Alltag. Wichtig: Achten Sie beim Kauf ätherischer Öle auf beste Qualität, um die volle Wirkung zu erzielen. Bereits ein paar Tropfen auf das Kopfkissen geträufelt, unterstützen beim Ein- und Durchschlafen. Auch als Badezusatz oder in Form von Kräuterkissen entfaltet die lila Blüte ihre Wirkung. Präparate zum Einnehmen gibt es in der Apotheke.

Melisse

Gartenkraut. Sie stehen unter Spannung, kommen nur schwer zur Ruhe und sind äußerst leicht reizbar? Klarer Fall von Überforderung, oft einhergehend mit Schlafmangel, der die genannten Symptome zusätzlich verstärkt. Um das Nervensystem zu beruhigen sowie Körper und Geist wieder in Einklang zu bringen, bietet es sich an, Kräutertee mit Melisse zu trinken. Wird auch von Kindern gut vertragen und gerne getrunken. Zudem beruhigt sie Bauchweh.

Passionsblume

Exot. Die Passionsblume ist weit mehr als nur schön anzusehen. Bei stressbedingten Schlafstörungen ist sie die Heilpflanze Nummer eins. Das Trockenextrakt verhilft zu mehr Gelassenheit. Fällt die, meist über langen Zeitraum aufgestaute, Anspannung erst mal weg, kommt die Nachtruhe bald wieder zurück. Spezielle schlaffördernde Präparate der Passionsblume sind in der Apotheke erhältlich.

Hopfen

Hopfenblüte. Dass Hopfen eine allgemein schlaffördernde Wirkung nachgesagt wird, ist weitgehend bekannt. In Kombination mit Baldrian ist diese sogar wissenschaftlich belegt. Auch beim Hopfen gibt es verschiedene Einnahmemethoden – als Tee oder als Kombipräparat aus der Apotheke. Tipp: Auch kühler Hopfenblütentee (Bier) wirkt entspannend.