20. März 2015 10:50
Sanfte Einschlafhilfen
...

Lavendel

Die ätherischen Öle der Lavendelblüte wirken beruhigend und sorgen für Ausgleich. Als Badezusatz oder in mit Blüten gefüllten Kräuterkissen. Präparate zum Einnehmen gibt es in der Apotheke.

Melisse

Um das Nervensystem zu beruhigen und damit nervöse Schlafstörungen, Unruhe und Reizbarkeit zu beheben, bietet es sich an, Kräutertee mit Melisse zu trinken.

Passionsblume

Besonders bei stressbedingten Schlafstörungen verhilft der Trockenextrakt zu mehr Gelassenheit. Fällt erst mal die Anspannung weg, kommt die Nachtruhe meist zurück. Präparate erhältlich in Ihrer Apotheke.

Hopfen

Hopfen wird eine schlaffördernde Wirkung nachgesagt, in der Kombination mit Baldrian ist diese sogar belegt.