Erdbeben

Schutzmaßnahmen

Richtiges Verhalten bei Erdbeben

So können Sie sich schützen, wenn die Erde bebt

Erst vor kurzem sorgte ein verheerendes Erdbeben in Italien für entsetzliche Folgen. Mittlerweile ist die Anzahl der Toten bereits auf 247 gestiegen. Unter den Opfern sind viele Kinder, noch immer wird nach Vermissten gesucht. Bei einem Erdbeben dieser Stärke bleibt meist keine Zeit mehr, das Haus zu verlassen. Der sichere Weg ist daher Unterschlupf zu suchen. Dabei gibt es einige hilfreiche Tipps, die im Notfall über Tod und Leben entscheiden könnten.

Vor einem Erdbeben

- Achten Sie darauf, in Ihren eigenen vier Wänden alle schweren Möbelstücke gut an der Wand zu befestigen. Hängen sie über Betten keine schweren Bilder oder Regale auf.

- Überlegen Sie, wo Sie im Notfall Schutz finden könnten: Zum Beispiel unter dem Türstock oder einem stabilen Tisch.

- Machen Sie sich mit Ihrer Umgebung vertraut

 

Richtig handeln im Notfall

Auch wenn es in den letzten 1000 Jahren in Österreich kein mit dem in Italien vergleichbares Erdbeben gegeben hat, so sollte man auch bei leichteren Erschütterungen bestimmte Vorsichtsmaßnahmen ergreifen. Bei dem Beben in Italien waren zudem viele Urlauber betroffen. Experten empfehlen, sich auch bei Auslandsaufenthalten in gefährdeten Gebieten vorab zu informieren.

Erdbeben: Die wichtigsten Tipps für den Notfall 1/6
1. Im Urlaub
Meiden Sie Gebäude mit schweren Wänden und Dächern aus unbearbeiteten Naturbruchsteinen, bei denen die Zementverfugung offensichtlich mangelhaft ist.