Kalte Hände

Diese Mittel helfen gegen kalte Hände und Füße

Nie mehr kalte Hände

Eine schlechte Durchblutung verursacht kalte Hände und Füße

Um Herz und wichtige Organe mit Blut zu versorgen, konzentriert sich der Körper in der kalten Jahreszeit auf wichtige Regionen und vernachlässigt dabei die Extremitäten. Kalte Hände und Füße sind die Folge. Auch ein niedriger Blutdruck kann Auslöser für kühle Extremitäten sein. Wenn wenig wärmendes Blut durch unsere Hände fließt, dann werden sie kalt. Vor allem Frauen sind davon betroffen. Sie besitzen weniger wärmende Muskeln als Männer.

Mit diesen Tricks bleiben Ihre Hände auch im Winter warm
Die folgenden Hilfsmittel helfen die Durchblutung anzuregen und bekämpfen kalte Hände und Füße.

Tipps gegen kalte Hände 1/5
1. Knoblauch
Knoblauch hilft den Blutdruck und die Durchblutung zu verbessern.