Nehmen Sie genug Fett zu sich?

Auch Fett muss sein

Nehmen Sie genug Fett zu sich?

Sie achten sehr auf Ihre Ernährung und haben alle Fettbomben aus Ihrem Speiseplan verbannt? Übertreiben Sie es bitte nicht! Der Körper braucht Fett, um reibungslos zu funktionieren. Fett ist ein lebensnotwendiger Baustein für Ihre Gesundheit. Es hilft bei der Produktion von wichtigen Hormonen und hält Herz und Hirn funktionsfähig. Die fettlöslichen Vitamine A, D, E und K können vom Körper überhaupt erst in Verbindung mit Fett verwertet werden. Außerdem brauchen wir lustigerweise Fett, um körpereigenes Fett zu verbrennen.

Diese Symptome könnten ein Hinweis auf ein Fett-Defizit sein:

Unterversorgt mit Fett 1/5
1. Sie leiden unter trockener, schuppiger Haut Ihre Haut ist trocken und schuppig? Dann sollten Avocados auf Ihrem Speiseplan stehen! Diese enthalten neben wertvollen Fetten auch das hautfreundliche Vitamin E.
2. Sie sind immer hungrig Sie haben doch gerade erst gegessen und trotzdem knurrt der Magen? Dann sind Sie wohl nicht richtig satt geworden. Fett sorgt für ein Sättigungsgefühl und verhindert gleichzeitig, dass zu viel gegessen wird. Streuen Sie beim nächsten Salat einfach ein paar Nüsse oder Kürbiskerne darüber und das Sättigungsgefühl wird viel länger anhalten.
3. Sie können nicht klar denken Sie fühlen sich oft benebelt? Omega-3-Fettsäuren spielen eine wichtige Rolle für die Hirnleistung. Essen Sie dreimal die Woche ölige Fische wie Makrele, Sardinen und Lachs. Chia- und Leinsamen liefern ebenfalls Omega-3-Fettsäuren.
4. Ihnen ist ständig kalt Sie frieren ständig? Um das interne Heizsystem zum Laufen zu bringen, braucht der Körper Fett. Greifen Sie öfter mal zu Nüssen.
5. Sie nehmen einfach nicht ab Sie ernähren sich sooo gesund und trotzdem verlieren Sie kein Gramm? Dann fehlt Ihnen vielleicht Fett. Fettreduzierte Diäten scheitern oft deshalb, weil der Körper krampfhaft an seinen Fettreserven festhält.

Light-Produkte schlecht
Wenn Sie die fettreichen Lebensmittel durch Light-Produkte ersetzen, tun Sie Ihrer Gesundheit keinen Gefallen. In den Produkten wird Fett nämlich oft durch Zucker ersetzt. So sind Light-Produkte zwar fett-, aber nicht zwingend kalorienärmer.

Zu viele gesättigte Fettsäuren aus tierischen Lebensmitteln sowie Transfette, die beispielsweise in manchen Margarinen und in frittierten Lebensmitteln vorkommen, sollte man weiterhin vermeiden. Gute Fettquellen sind beispielsweise pflanzliche Öle wie Olivenöl, Avocado fettreiche Fische wie Lachs und Makrele.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum