Mythen und Fakten zum Penis

...

1. Gibt es den Riesenpenis wirklich?

95 Prozent der Männer haben ein ganz normal großes Glied. Normal bedeutet, dass der Penis im schlaffen Zustand zwischen 7,5 und 15 Zentimeter lang ist. Ein Penis der im erigierten Zustand über 19 Zentimeter lang wird, ist die absolute Ausnahme.

2. Männer mit großem Penis können in Ohnmacht fallen, wenn das Glied erigiert

Nein! Für eine Erektion ist etwa ein Viertel Liter Blut nötig. Ein gesunder Mann verfügt über fünf bis sechs Liter Blut. Das sollte also kein Problem darstellen. Beim Blutspenden wird beispielsweise in 20 Minuten problemlos ein halber Liter Blut abgezapft.

3. Frauen wünschen sich Riesenpenis

Stimmt nicht! Nur den wenigsten Frauen träumen von einem Riesenpenis.

4. Für den Orgasmus der Frau ist der Penis unwichtig

Stimmt teilweise. Die meisten Frauen kommen durch manuelle Stimulation oder Oralsex schneller zum Höhepunkt.

5. Mit dem Alter nimmt die Erektion ab

Stimmt! Eine "steile Erektion" gibt es nur in jungen Jahren. Bereits mit 30 richtet sich der Penis nicht mehr ganz so steil nach oben, mit 40 nur noch in den 90-Grad-Winkel.

6. Der Penis schrumpft im Alter

Stimmt! Mit den Jahren kann der Penis schrumpfen, wenn er nicht regelmäßig aktiviert wird.

7. Die Größe der Nase verrät die Penis-Größe

Dafür gibt es keinen wissenschaftlichen Beweis.

8. Im eiskalten Wasser schrumpft der Penis

Stimmt! Bei Kälte ziehen sich die Blutgefäße zusammen und der Penis wird winzig.

9. Beschneidung macht den Sex intensiver

Stimmt nicht. Nur anfangs ist die Eichel empfindlicher, dann tritt ein Gewöhnungseffekt ein.

10. Knoblauch macht Ejakulat bitter

Stimmt. Wenn der Mann Knoblauch gegessen hat, riecht das Ejakulat unangenehm und schmeckt bitter.