Slideshow

Mögliche Warnsignale

Mögliche Warnsignale

Augenringe

Augenringe können, wenn sie dunkel gefärbt sind, auf einen Mangel hindeuten. Hierbei kann es sich um das Fehlen von Vitaminen oder Eisen handeln. Es ist möglich, dass der Melaninhaushalt, der für die Färbung von Haut, Haaren und Augen zuständig ist, gestört ist. Aber bitte beachten Sie auch, dass Augenringe bei manchen Menschen angeboren oder aufgrund des Älterwerdens dunkel werden. Bei Müdigkeit und zu viel Alkohol entsteht ein Sauerstoffmangel und auch der kann zu dunklen Augenringen führen.

 

Eingerissene Mundwinkel

Die eingerissenen Mundwinkel, auch Rhagaden genannt, weisen auf Eisenmangel oder Vitamin B Mangel hin. Diese bekommt man, nach Absprache mit dem Arzt, durch Nährstoffpräperate in den Griff. Wenn die Rhagaden immer wieder auftreten, konsultieren Sie einen Arzt. Der Körper könnte Schuppenflechte oder eine Allergie signalisieren. Trockene Lippen verursachen auch eingerissene Mundwinkel. Vor allem im Winter befeuchtet man die Lippen ständig mit der Zunge und die Haut wird noch trockener. Hier hilft als Hausmittel Honig.

 

Dünnes Haar und Haarausfall

Probleme der Haarwurzel treten meist infolge von psychischen Belastungen, wie Dauerstress, auf. Aber auch hormonelle Ursachen, wie Schwangerschaft oder Wechselbeschwerden, können die Ursache dafür sein. Aufgrund eines Nährstoffmangels werden die Haarwurzeln nicht ausreichend versorgt und verlieren an Kraft.

 

Zungenbelag

Wenn man gesund ist, dann ist die Zunge mit einem dünnen weißen Belag belegt. Starker Belag kann je nach dessen Farbe unterschiedliche Ursachen haben. Eine leicht rötliche Zunge deutet auf Magen-Darmprobleme hin. Die Farbe Gelb verweist auf eine Beeinträchtigung der Leber, Gallenblase oder der Gallenwege. Die Störungen der Gallenblase und Gallenwege können auch grünlich sein. Weiß signalisiert eine Erkältung. Ein leicht bräunlicher Ton kann für Ursachen in Darm oder Nieren stehen und eine graue Zunge zeigt einen Eisenmangel an.

 

Blässe

Eine veränderte Haut deutet auf Kreislaufprobleme oder Unterzuckerung hin. Wenn die Blässe länger andauert und zusätzlich die Schleimhäute blass werden, kann es sich um etwas Ernsteres handeln. Beispiele wären Blutarmut, welche meist durch Mangelernährung bedingt ist, oder Schilddrüsenunterfunktion. Um dem vorzubeugen soll man sich gesund und abwechslungsreich ernähren, Sport treiben und einen Stressausgleich suchen.

 

Fingernägel

Weiße Streifen zeigen eine Vergiftung oder fiebrige Erkrankung an. Ein komplett verfärbter Nagel kann auf Vitaminmangel, Stoffwechselbeschwerden, Herz- oder Nierenerkrankungen hinweisen. Die weißen Punkte am Nagel sind harmlos und deuten nur auf eine leichte Verletzung der Nagelwurzel hin. Aber auch die Form der Nägel ist ein Anzeichen für mögliche Beschwerden. Wenn sie sich nach oben wölben, signalisiert der Körper Blutarmut, Leber- oder Lungenbeschwerden. Ist der Nagel nach innen gebogen kann das mit der Magen-Darmfunktion zusammenhängen. Brüchige Fingernägel sind meist ein Anzeichen für einen Mangel an Kalzium oder Magnesium.