Slideshow

Metabolic - Diät

Metabolic - Diät

Das ist Metabolic

Ohne Zusatzstoffe. Die Metabolic-Diät setzt darauf, den Stoffwechsel in Schwung zu bringen. Die wichtigsten Vitalstoffe sollten daher in der Nahrung enthalten sein, um den Körper anzufeuern und keinen Mangel zu signalisieren.

Das sollten Sie essen

Milchsäure-Bakterien.  Lebensmittel mit Milchsäurebakterien sind förderlich. Sie kommen in Milchprodukten wie Joghurt oder Sauermilch sowie fermentierten Lebensmitteln wie Sauerkraut und Kimchi (Chinakohl-Salat) vor.

Für wen ist Metabolic geeignet?

Die Verdauung lässt zu wünschen übrig? Ihr Stoffwechsel ist „eingeschlafen“? Dann bringen Sie mit unseren Metabolic-Rezepten Ihre Verdauung so richtig in Schwung!

Der Ernährungsplan

Frühstück

Weiches Ei mit Schnittlauchbrot
Zutaten: 1 große Scheibe Vollkornbrot (75 g), 1 EL Magertopfen, 1 EL frischer Schnittlauch, Salz und Pfeffer, 1 weiches Ei, 1 Hand voll Paprikastreifen.

Mittagessen

Grüner Gemüsereis
Zutaten: 50 g Reis (roh), 75 g Erbsen, 100 g Brokkoli,
100 g grüne Fisolen, 1 TL Olivenöl, Basilikum, Salz, Pfeffer.
Zubereitung: Reis mit doppelter Menge Wasser und etwas Salz aufkochen, zugedeckt dämpfen, bis er weich ist. Brokkoli in kleine Röschen teilen, Fisolen in Stücke schneiden. Gemüse in Öl andünsten, mit Wasser aufgießen und zugedeckt weich dämpfen. Danach den gekochten Reis und den gehackten Basilikum unterheben, salzen, pfeffern.

Abendessen

Hirsepfanne mit Brokkoli
Zutaten: 50 g Hirse (roh), ½ Brokkoli (200 g), 1 kleine Karotte, 1 TL Olivenöl, Salz und Pfeffer, 100g Hüttenkäse.
Zubereitung: Hirse mit doppelter Menge Wasser und etwas Salz aufkochen, zugedeckt weich dämpfen. Brokkoli in Röschen teilen, Karotte in Scheiben schneiden. Das Gemüse in Olivenöl andünsten, mit wenig Wasser aufgießen und zugedeckt weich dämpfen. Gekochte Hirse unterheben, würzen und mit Hüttenkäse als Topping anrichten.