Leben Frauen ohne Männer länger?

(Un)gesunde Ehe

Leben Frauen ohne Männer länger?

Neue Studie zeigt: Witwen leben gesünder - Witwer leiden an dem Verlust

Frauen leben länger, das ist ein globales Phänomen. Eine neue Studie zeigt, dass besonders Witwen von gesundheitlichen Vorteilen profitieren könnten. Nach dem Verlust des geliebten Ehemannes würden sie weniger Stress erleiden. Diese neue Studie widerspricht damit Forschungsergebnissen aus der Vergangenheit, welche besagen, dass Eheleute gesünder leben.

Wie gesund ist die Ehe wirklich?
Wer verheiratet ist, profitiert von Stabilität, Sicherheit und einem gesünderen Leben - alles Blödsinn meinen nun Forscher der Universität Padua. Wie glücklich die Ehe macht, ist anscheinend geschlechtsabhängig. Frauen würden beim Bund der Ehe ihre Gesundheit öfter aufs Spiel setzen, während sich Männer dank ihrer Ehefrauen auf ein gesünderes Leben freuen könnten.
Die Studie, bei der fast 2.000 Männer und Frauen ab dem 65. Lebensjahr untersucht wurden, kam zu dem Ergebnis, dass Witwen nach dem Ableben ihres Ehemannes weniger unter Stress leiden würden. Witwer hingegen, die von ihren Frauen angewiesen waren, erlitten alleine wesentlich mehr Stress. Frauen, die in ihren späten Lebensjahren Witwe oder alleinstehend waren, hatten außerdem um ein Viertel weniger mit körperlichen oder geistigen Gebrechen zu kämpfen – ganz im Gegensatz zu den alleinstehenden Männern und Witwern.

Darum leiden die Männer stärker
Eine Vermutung der Forscher ist, dass Frauen sich mehr um die Bedürfnisse der Männer und um den Haushalt kümmern. Aus diesem Grund sind sie erleichtert, wenn in späten Jahren diese „Last“ wegfällt. Männer hingegen sind es ab diesem Zeitpunkt nicht mehr gewöhnt, diese Aufgaben alleine zu bewältigen.
Ein weiterer Grund könnte sein, dass Frauen das Singleleben besser bewältigen können. Sie können Emotionen besser ausdrücken und es fällt ihnen leichter, soziale Kontakte zu knüpfen.
Was jedoch wirklich der Auslöser für diesen geschlechtsspezifischen Unterschied ist, bleibt noch unklar. Der Zusammenhang zwischen dem Verlust des Ehemannes und der Gesundheit der Witwen kann von vielen weiteren Faktoren beeinflusst werden. Aus diesem Grund können nur Vermutungen gestellt werden.

So viel dürfte zumindest sicher sein: Männer dürfen sich über die Frau an ihrer Seite freuen. In bisherigen Studien wurden Beziehungen übrigens folgende positive Effekte zugesprochen:

Beziehungen machen gesund 1/5
Paare haben mehr Erfolg

Ganz egal, ob er ihr Sport-Partner oder Diät-Partner ist: Zusammen fallen neue Gewohnheiten leichter! Eine Studie mit 3772 Paaren, veröffentlicht im JAMA International Medicine, zeigte, dass Frauen und Männer negative Angewohnheiten eher gegen positive tauschen, wenn sie das mit jemandem gemeinsam machen. 50% aller Frauen konnten das Rauchen aufgeben, wenn ihr Partner es ebenfalls versuchte. Zusammen fällt eben vieles leichter!