Krebs

Erschreckende Verwandlung

Instagram-Star zeigt die Folgen ihrer Krebserkrankung

Cheyann Shaw war einst sportlich und durchtrainiert.

Der Instagram-Star hat bereits über 170.000 Follower. Diese Bewundern die 23-jährige Cheyann Shaw vor allem wegen ihrer motivierenden und positiven Lebenseinstellung. Stets durchtrainiert und körperlich fit präsentierte sich die Blondine bisher im Social Web. Aber ihr Leben nahm eine drastische Änderung, als sie plötzlich an Eierstockkrebs erkrankte.

Die junge Frau, die sichtlich viel Wert auf ihren Körper und ihre Fitness legt, musste sich nach der Erkrankung eingestehen, dass der Krebs ihr vieles genommen hat.

 

 

This is hard for me to post... Left- Before we knew I had cancer. I was a solid 130lbs and 15% body fat. Also had a nice little booty growing back there. - - Right- Taken yesterday. Stage 4 Low Grade Serous Ovarian Cancer. After almost 14 days in the hospital, a poop bag, and a major surgery; I stand at 105lbs. That's way to small for me. I'm 5"5. I lost everything. Cancer has taken so much from me. The body I worked so hard for 2 years to get, the ability to have and carry my own child, my hair, and so much more, but one thing for sure is that cancer has not taken my fight and faith. - - I will never stop fighting. I will never lose my faith. I will never let cancer win. Today has been a rough day for me mentally, but that's okay. I know tomorrow will be much better and I'm thankful to be alive and to see another day. I know GOD is up there working and I know he will give me the strength to fight, the light to see in the darkness, and will lay his healing hands on me. - - This is the toughest battle I have and will ever face, but I know I can do it. The hardest part of all this is my body change. I have a hard time looking at myself in the mirror but I'm learning to love myself again and I know this is only temporary. Once I get the clear light to workout, I'll be in the gym banging those weights???????????????? - - #fuckcancer #ovariancancer #seattleseahawks #bestself #selflove #npc #npcbikini #ifbb #npccompetitor #bikini #bikinicompetitor #bikinifitness #bikiniathlete #fitlife #fitspo #fitlife #follow #inspiration #happiness #womensfitness #womenshealth #motivation #squat #squatspo #country #countrymusic #countrygirl #smile #cheystrong

Ein von Cheyann Shaw (@cheymarie_fit) gepostetes Foto am

 

"Ich werde den Krebs niemals gewinnen lassen"

Mittlerweile bringt Cheyann Shaw nur mehr 47 Kilo auf die Waage. Früher brachte es der Instagram-Star noch auf 58 Kilogramm. Auf dem Foto auf Instagram ist deutlich zu sehen, dass die Erkrankung ihre Spuren hinterlassen hat. Wo vorher noch Muskeln und Kurven zu sehen waren, ist die junge Frau nun stark abgemagert. Auch die Chemotherapie hat zu Haarausfall geführt.

"Ich werde niemals aufhören zu kämpfen. Ich werde niemals meinen Glauben verlieren. Ich werde den Krebs niemals gewinnen lassen", schreibt Cheyann Shaw. Bereits mehr als 400.000 Fans bewundern die Stärke der jungen Frau, die nach wie vor ungebrochen zu sein scheint. Auch auf Youtube ist der Instagram-Star aktiv. Dort schildert Cheyann in einem Video, wie die Erkrankung sich zum ersten Mal bemerkbar machte.

Nach starken Bauchschmerzen wurde ursprünglich vermutet, dass Cheyann Shaw unter einen Zyste am Eierstock litt. Erst später wurde festgestellt, dass die junge Frau an Eierstockkrebs im vierten Stadium erkrankt war. Im Sommer dieses Jahres musste sie daher eine Operation und eine Chemotherapie über sich ergehen lassen. Obwohl sich ihr Leben drastisch geändert hat, ist die 23-Jährige überzeugt, den Krebs besiegen zu können. Sie kann es gar nicht erwarten, endlich wieder ihrem größten Hobby, dem Sport, nachzugehen.

 

 

I still got some muscles ???????? and 12 days till surgery???? - - Truthfully, I have been struggling with the fact that I'm not able to throw up some heavy weights and not being the strongest women in the gym ( I'm very competitive????) - - It's hard from going from squatting close to 160lbs and being able to curl 30lbs with ease; to having to curl/do any upper body with light weight because I can't risk my port implant moving (it's in my chest) and struggling to squat 100lbs???? - - But at the end of the day, my strength is coming back, my arms are still decent size and my booty is growing???????????????? With surgery in 12 days, I'll be out from working out probably around 6 weeks. So I'll be starting at square one again but that's okay. That just means I'll come back better and stronger and I'll also have a new badass scar???????? - - #fuckcancer #ovariancancer #cheystrong #seattleseahawks #bestself #selflove #npc #npcbikini #ifbb #npccompetitor #bikini #bikinicompetitor #bikinifitness #bikiniathlete #fitlife #fitspo #fitlife #follow #inspiration #happiness #womensfitness #womenshealth #motivation #squat #squatspo #countrygirl #country #countrymusic

Ein von Cheyann Shaw (@cheymarie_fit) gepostetes Foto am

 

Die wichtigsten Krebsarten und wie man sie feststellt 1/6
1. Lungenkrebs
Krebsart: Nach Brust-, Darm- und Prostatakrebs zählt Lungenkrebs zu den häufigsten Krebserkrankungen weltweit. Die Zahl der Neuerkrankungen ist im Steigen, vor allem bei Frauen. Die meisten Fälle treten zwischen dem 55. und 65. Lebensjahr auf. Risikofaktor Nummer eins ist das Rauchen. 90 Prozent der Lungenkrebspatienten sind Raucher, Exraucher oder Passivraucher. Darüber hinaus spielen Belastungen der Atmungsorgane durch Erkrankungen wie etwa chronische Bronchitis oder chronisch obstruktive pulmonale Erkrankungen (COPD) eine große Rolle.

Untersuchung: Früherkennung von Lungenkrebs ist schwierig. Derzeit gibt es für Lungenkrebs noch keine verlässliche Früherkennungsuntersuchung. Zeigt der Patient auffällige Symptome wie Brustschmerzen, Atemnot oder blutigen Husten, ist der Tumor meist schon weit fortgeschritten. Häufiger Husten ist ein mögliches Symptom. Daher sollten Risikopatienten (Raucher) regelmäßige Kontrollen beim Lungenfacharzt durchführen lassen. Dies erfolgt durch ein Lungenröntgen, eine Computertomografie der Lunge oder eine Bronchoskopie. So kann man abklären, ob ein Tumor vorhanden ist.