Slideshow

Homöopathie kann helfen

Homöopathie kann helfen

Hinweis

Ein Bewusstseinsverlust oder Ohnmacht kann durch unterschiedliche ­Situationen ausgelöst werden. Je nach Ursache haben sich verschiedene homöopathische Arzneien bewährt. Bei wiederholt auftretenden Ohnmachtszuständen muss selbstverständlich eine Abklärung erfolgen. Homöopathie ist eine individuelle Therapiemethode, bei der immer die gesamte Situation des Menschen in Betracht gezogen werden muss. Bewährte Arzneien sind nicht individuell abgestimmt und haben daher auch beschränkte Wirkmöglichkeiten. Die Arzneien in der Potenz D 12, 1 x 5 Kügelchen.

Opium

Dieses Mittel eignet sich bei Ohnmacht durch Schreck.

Arnica

ist hilfreich im Falle einer Ohnmacht bei Verletzung.

Veratrum

Tritt Ohnmacht beim Anblick von Wunden auf, ist dieses Mittel gut geeignet.

Alumina

Kann jemand kein Blut sehen und fällt dabei in Ohnmacht, kann diese Arznei helfen.

Lachesis

Nach einem warmen Bad und durch zu enge Kleidung kann es ebenfalls zu einer Ohnmacht kommen. In diesem Fall kann Lachesis eingesetzt werden.

Pulsatilla

Hilft bei Ohnmacht in einem überfüllten Raum.

Chamomilla

Hilft bei Ohnmacht durch Zorn.