Histamin-Intoleranz: Was essen?

Unverträglichkeit

Histamin-Intoleranz: Was essen?

Eine Histamin-Intoleranz kann eine Reihe von Symptomen hervorrufen.

Bauchschmerzen, Migräne, Juckreiz – das sind nur einige Symptome, die bei einer Histamin-Intoleranz auftreten können. Mit unserer Ernährung nehmen wir täglich Histamin (ein Gewebehormon) zu uns. In der Tabelle (siehe unten) zeigen wir Ihnen die Verträglichkeit von Lebensmitteln bei Histamin-Intoleranz auf.

Lebensmittel
Nicht geeignet
Geeignet
Fisch
Eingelegte Fische,Meeresfrüchte Frische Fische, Forelle
Fleisch und Wurst
Innereien (zB Leber), Salami Frisches Fleisch,
Käse
Brie, Parmesan, Bergkäse Edamer, Frischkäse
Milchprodukte
Sojamilch, Rohmilch Joghurt, Topfen
Gemüse
Avocado, Erbsen Brokkoli, Salar
Obst
Ananas, Bananen Apfel, Trauben
Getränke
Alkohol, Früchtetee Energydrinks, Kräutertees
Süßwaren
Marzipan, Nugat Fruchtgummi, weiße Schoko
Getreideprodukte
Paniermehl Kartoffeln, Reis