Hip Hop hilft beim Abnehmen & Jazz macht hungrig

Studie

Hip Hop hilft beim Abnehmen & Jazz macht hungrig

Wussten Sie, dass Hip Hop unseren Appetit zügelt? Wenn Sie gerne Jazz hören, sollten Sie lieber aufpassen...

Wer gerne gut speist, sollte beim nächsten Dinner darauf achten, welche Musik im Hintergrund läuft, denn die hat mehr Einfluss auf unseren Appetit, als wir denken.

Hip Hop kann nicht nur beim Entspannen helfen, Forscher der amerikanischen Universität Arkansas haben bei einer Studie mit 99 Teilnehmern außerdem heraus gefunden, dass die Musikrichtung weniger dazu verleitet zu viel zu essen. Den Teilnehmern schmeckte beispielsweise Schokoalde deutlich besser während sie Jazz-Klänge hörten, so aßen sie automatisch mehr davon. Grund dafür soll das "emotionale Essen" sein, für das man besonders in gefühlsbetonten Momenten anfällig ist.

Beobachtet wurde auch der Einfluss von Rock und klassicher Musik - beide Musikrichtungen wirkten sich nicht auf das Ess-Verlangen der Teilnehmer aus. Vermutlich deswegen, weil man an diese Musikstile, aufgrund von Werbungen und Restaurants, gewöhnt ist. Wer also abnehmen will, sollte häufiger Rap-Musik aufdrehen, dabei wird der Gusto schneller vergehen und man wird eher zu essen aufzuhören, wenn man satt sind. Jazz hingegen könnte Genießer in eine richtige Ess-Orgie verleiten. Mit Kanye West, Eminem und Co sind wir also auf der sicheren Seite!

Diashow: Die 100 gesündesten Lebensmittel

Die 100 gesündesten Lebensmittel

×