Heute ist europäischer Tag des Fahrrads

Radeln Sie los!

Heute ist europäischer Tag des Fahrrads

Wenn das kein Grund ist, um in die Pedale zu treten - der Tag soll auf Umweltfreundlichkeit aufmerksam machen.

Seit 1998 wird jährlich am 3. Juni der Europäische Tag des Fahrrads zelebriert - ein Tag mit dem man nicht nur auf die zunehmende Verkehrsdichte aufmerksam machen will und damit zur Umweltfreundlichkeit beiträgt, sondern auch auf die Gesundheit.  Das Fahrrad soll als das gesündeste Fortbewegungsmittel angesehen werden, in zahlreichen Städten in Europa treffen sich Radliebhaber zu Sternfahrten.

Popularität steigt immer mehr
Mittlerweile sind Fahrräder weit mehr als nur Fortbewegungsmittel - Design, hochwertige Materialien und Hightech tragen dazu bei, dass es sich hierbei mittlerweile um Statussymbole handelt, die viel über den Lebensstil der Personen aussagen. Außerdem ist Radfahren zum Trend unter jungen Menschen geworden: es ist "hip" mit dem Bike durch die Stadt zu fahren und auch Business-Männer mögen es sich mittels Klapprad im Anzug fortzubewegen - man möchte schließlich fit bleiben.

Neben den positiven Effekten für die Natur hat Radfahren für vielle vor allem den Faktor Alltagsstress zu reduzieren und nicht ständig im Stau stehen zu müssen. Auch die Kosten für Tank oder Parking spart man sich mit einem Fahrrad.

So gesund ist Radfahren 1/6
1. Schlankmacher
Bei einem Tempo von 20 km/h verbrennt man bis zu 800 Kalorien pro Stunde.