Hätten Sie auch gerne Menstruationsurlaub?

3 Tage im Monat frei

Hätten Sie auch gerne Menstruationsurlaub?

In Großbritannien fordert ein Gynäkologie-Professor drei bezahlte Urlaubstage pro Monat für Frauen, die ihre Periode haben.

Für die meisten Frauen sind "die Tage" einmal im Monat eine Farce: der Rücken schmerzt, im Unterleib zieht es, Krämpfe und Kopfschmerzen kommen hinzu und ohne die Einnahme von Schmerztabletten ist der Alltag kaum zu meistern. Die Menstruation ist schmerzhaft - junge Mädchen und Teenager können sich in der Schule vom Turnunterricht befreien, im Erwachsenenalter sind diese Sorgen inakzeptabel.

In Asien erlaubt
Jetzt fordert Professor Gedis Grudzinskas, ein renommierter Gynäkologe aus London, Menstruationsurlaub für Frauen. 3 zusätzliche Krankheitstage sollen Frauen demnach pro Monat zustehen, um während der Menstruation entlastet zu werden. Diese Idee stellte Professor Grudzinskas nun auf dem "Festival of Ideas" der Cambridge University vor. Was in Europa wie unmöglicher Nonsens klingt, ist in vielen asiatischen Ländern Gesetz. Vorreiter der Idee war Indien, wo Frauen bereits seit 1947 ermöglicht wird während der Menstruation zuhause zu bleiben.

Viele Frauen gehen trotz Schmerzen zur Arbeit, denn "nur" wegen der Regelschmerzen zuhause zu bleiben erscheint vielen Frauen lächerlich. Grudzinskas ist der Meinung, dass diese drei freien Tage, dann wenn man sie als Frau am nötigsten brauchen würde, Frauen dazu motivieren würden anschließend mehr leisten zu wollen. Auf sozialen Netzwerken wie Twitter erntete Professor Grudzinskas von Frauen bisher viel Lob und Zuspruch.

16 Tipps gegen Regelschmerzen 1/16
1. Wärmflasche
Erste Hilfe bringt eine Wärmflasche am Unterbauch. Die Wärme löst die Krämpfe und tut gut.