Grippaler Infekt: Die größten Irrtümer

...

1. "Grippe und grippaler Infekt sind dasselbe"

Stimmt nicht! Die Krankheiten werden durch unterschiedliche Erreger ausgelöst. Eine echte Grippe ist eine ernszunehmende Erkrankung, die richtig auskuriert werden muss. Grippale Infekte erwischen uns häufiger und verlaufen meist harmloser.

2. "Viel Vitamin C hilft"

Stimmt nicht. Bereits mit der Aufnahme von 100 mg Vitamin C ist der Tagesbedarf gedeckt und die Vitamin-C-Speicher voll. 100 mg Vitamin C sind enthalten in einem Glas Orangensaft, zwei Kiwis oder einer halben roten Paprika.

3. "Mit Antibiotika ist der Schnupfen schnell weg"

Stimmt nicht! Antibiotika helfen nur bei bakteriellen Infektionen, nicht bei Schnupfen. Erkältungen werden nämlich durch Viren ausgelöst.

4. "Etwas Sport kann nicht schaden"

Falsch! Bei einer Erkältung ist das Immunsystem bereits geschwächt. Große Anstrengungen können zu ernsten Folgeerkrankungen führen.

5. "Ab in die Sauna und die Erkältung ausschwitzen"

Diesen Tipp hört man auch immer wieder. Aber Sauna hilft bei einer Erkältung nicht. Eine kranke Person hat in der Sauna nichts zu suchen!  Abhärten in der Saune funktioniert nur vorbeugend. Wer bereits einen Schnupfen hat, schwächt mit einem Saunagang das Immunsystem zusätzlich.

6. "Erkältung kommt von Kälte"

Wirklich ausgelöst wird eine Erkältung durch Viren. Einen indirekten Kälte-Einfluss gibt es aber: Wenn uns kalt ist, verlangsamt sich die Aktivität der Immunzellen - die Abwehrkräfte laufen also nicht auf Hochtouren.

7. "Nasenspray schadet"

Bei einem kurzfristigen Einsatz nicht. Der abschwellende Wirkstoff verhindert, dass sich Sekret in den Nebenhöhlen staut und beugt so Entzündungen vor. Nasensprays sollten allerdings nicht länger als fünf Tage verwendet werden. Auf Dauer trocknen sie nämlich die Schleimhäute aus.

8. "Die Grippeimpfung schützt vor einem grippalen Infekt"

Nein! Die Grippeimpfung schützt nur vor der Grippe, nicht vor einer Erkältung.

9. "Fieber muss man immer senken"

Stimmt nicht! Fieber ist ein Zeichen, dass sich der Körper gegen die Erreger wehrt. Ab 39 Grad sollte Fieber aber gesenkt werden.

10. "Ein heißer Glühwein oder Schnaps hilft"

Falsch! Alkohol ist für den Krankheitsverlauf eher hinderlich, denn er schwächt das Immunsystem.