Glutenfreie Glücks-Küche

Gesund

Glutenfreie Glücks-Küche

Artikel teilen

Die besten glutenfreien Rezepte: So kochen Sie sich gesund und schlank.

Diese glutenfreien Gerichte schmecken köstlich - und tun dem Körper und der Seele gut!

Die besten glutenfreien Rezepte

Zutaten für 4 Personen
½ Karfiol, 2 Knoblauchzehen, 1 Bund Basilikum, 1 Bund glatte Petersilie, 1 Bund Minze, 75 g getrocknete Tomaten, Saft von 1 Zitrone, 3 EL natives Olivenöl extra, etwas Meersalz und schwarzer Pfeffer aus der Mühle.

Zubereitung
Den Karfiol waschen und grob in Stücke zerteilen. Den Knoblauch schälen. Die Kräuter waschen, trocken schütteln und grob hacken. Die getrockneten Tomaten ebenfalls grob hacken. Karfiol und Knoblauch in einer Küchenmaschine in ein paar kurzen Schüben zerkleinern, bis die Konsistenz an Reis erinnert. Das Basilikum, die Petersilie und die Minze dazugeben und erneut in mehreren Schüben gut miteinander vermengen. Alles in eine Rührschüssel füllen und die getrockneten Tomaten, den Zitronensaft, das Olivenöl sowie eine großzügige Prise Meersalz und frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer dazugeben. Alles gut vermengen und servieren.

Zutaten für 2 Personen
10 Schalotten, 2 EL Thymianblätter (zusätzlich einige ganze Zweige zum Garnieren), 4 EL Ghee, Butter oder Olivenöl, Meersalz und schwarzer Pfeffer aus der Mühle, 2 EL Honig, Ahorn- oder Agavensirup, 4 Bio-Eier (leicht verquirlt), 150 g frischer Büffelmozzarella (grob zerpflückt).

Zubereitung
Den Backofen auf 200 °C vorheizen. Die Schalotten schälen und grob hacken. Den Thymian fein hacken. Das Ghee bei mittlerer Hitze in einer Pfanne zerlassen, bis es aufschäumt. Die Schalotten, den Thymian und eine Prise Meersalz sowie frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer dazugeben und 10–12 Minuten anbraten, bis die Schalotten weich und leicht gebräunt sind. Die Temperatur reduzieren und den Honig über die Schalotten träufeln. Weitere 8–10 Minuten unter gelegentlichem Umrühren braten, bis die Schalotten schön karamellisiert sind. Keinesfalls anbrennen lassen, notfalls mit etwas Wasser ablöschen. Die Schalotten-Thymian-Mischung in eine kleine Quicheform (etwa 20 cm Durchmesser) geben und glatt streichen. Die verquirlten Eier darüber gießen und dann die Mozzarellastücke sowie die zusätzlichen Thymianstängel darüber verteilen. Die Frittata im heißen Ofen etwa 10 Minuten überbacken, bis die Eier gestockt und an der Oberfläche goldgelb sind. Mit einem grünen Salat servieren.

Zutaten für 4 Personen
1 braune Zwiebel, 4 Knoblauchzehen, 500 g Rote Rüben, 4 EL Butter oder Olivenöl, 220 g mittelkörniger Naturreis, 750 ml hausgemachte Hühnersuppe, 80 g Parmesan (frisch gerieben), Meersalz und schwarzer Pfeffer aus der Mühle, frische Thymianblätter zum Garnieren.

Zubereitung
Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und grob hacken. Die Roten Rüben schälen und reiben. 2 Esslöffel Butter oder Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen und Zwiebel sowie Knoblauch darin bei mäßiger Hitze unter gelegentlichem Rühren 10 Minuten anschwitzen, bis die Zwiebel weich und leicht gebräunt ist. Den Reis hinzugeben und unter behutsamem Rühren 5 Minuten anrösten, bis die Körner beginnen zu duften. Die Roten Rüben unter den Reis rühren, alles mit der Suppe und 500 ml Wasser ablöschen, aufkochen und offen etwa 45 Minuten köcheln lassen, bis der Reis fast die gesamte Flüssigkeit aufgenommen hat. Mit einer Gabel die restliche Butter und die Hälfte des Parmesans unter das Risotto ziehen, alles mit Meersalz und Pfeffer abschmecken und mit Thymian und dem restlichen Parmesan bestreuen

OE24 Logo