Gesund-Guide Feiertage

Weihnachten

Gesund-Guide durch die Feiertage

Vom besten Schlank-Punsch bis zu SOS-Tipps gegen Stress: So feiern Sie gesund.

O du Fröhliche! Wenn wir an das Weihnachtsfest denken, geraten wir ins Schwitzen. Das Herz rast, der Kopf pulsiert: „Oh mein Gott, ich habe noch so viel zu erledigen“, rattert durch unser Gehirn. Stopp! „Entschleunigen“ heißt die Devise. Experten verraten Ihnen hier die besten Tipps für ein ruhiges, friedliches Weihnachtsfest.

Mit ein paar einfachen Tricks können Sie Heißhunger-Attacken auf Kekse vermeiden, auf gesunde Weise ein „schlankes“ Weihnachtsmenü genießen und Stress kommt erst gar nicht auf: Wir zeigen Ihnen „magische Griffe“, die im Nu entspannen.

Gesund durch die Weihnachtstage 1/5
Die Dosis macht das Gift

„Genießen“ lautet das Motto der sonst eher „strengen“ Wiener Ernährungs-Expertinnen Ursula und Julia Pabst. Sie meinen sogar: Kekse essen zu Weihnachten , sei gar nicht so schlimm. Denn: „Es gibt Studien, die zeigen, dass die Gewichtszunahme zwischen Weihnachten und Silvester im Schnitt etwa ein halbes Kilogramm beträgt“, so die Expertinnen. Übergewicht entsteht demnach nicht zu den Feiertagen, sondern in der Zeit zwischen Silvester und Weihnachten. „Das heißt: Sie haben 51 Wochen Zeit, um sich um bewusste Ernährung zu kümmern. Zu Weihnachten sollte der Genuss im Vordergrund stehen. Da reicht es völlig, das Gewicht zu halten“, sind sich die Figur-Profis einig.

Punschrezepte ohne Alkohol
Ananas-Orangen-Punsch
Heizt mit viel Vitamin C die Fettverbrennung an: 125 g Ananas in Stücke schneiden. Mit 100 ml Wasser pürieren (mit Mixstab) und durch ein Sieb streichen. Ananassaft, Saft von 2 Orangen, 1 TL fein gehackte Orangenschale und 1/3 TL gemahlenen Zimt erhitzen und als Punsch genießen.

Grüner-Tee-Punsch

Die Catechine aus dem grünen Tee hemmen die Fetteinlagerung und Ingwer aktiviert den Stoffwechsel. So geht’s: Pro Tasse je 1 TL grünen Tee und etwas gehackten Ingwer mit 250 ml Wasser (80 Grad) aufgießen und drei Minuten ziehen lassen. 125 ml Grapefruit-Saft
 unterrühren und alles nochmals erhitzen.

Sanddorn-Punsch
Sanddorn enthält besonders viel Vitamin C (gut für die Fettverbrennung) sowie jede Menge stoffwechselaktive Mineralstoffe wie Kalzium oder Magnesium. So geht’s: 10 g Ingwer in Scheiben schneiden, mit 250 ml kochendem Wasser aufgießen und 10 Minuten ziehen lassen. Durch ein Sieb abgießen! 
2 EL Sanddornsaft und einen TL Honig untermischen. Nochmals kurz erhitzen.

Magische SOS-Punkte gegen Übelkeit und Co. 1/5
Notfalls-Punkt

Gegen Heißhunger und Kreislaufbeschwerden: Ehe Sie der Heißhunger packt und Sie zum Vanillekipferl greifen: Mit diesem Griff können Sie das Verlangen stoppen. Drücken Sie mit dem Zeigefinger für 10 Sekunden auf den Punkt zwischen Lippen und Nase. Hilft auch bei Kreislaufbeschwerden.

Schlank-Schlemmen mit gesundem Dinner 1/3
Schafskäse im Zucchini-Mantel mit Rosmarin
Für 2 Portionen
Zutaten: 75 g Schafkäse, 1 Zucchini, 1 Rosmarinzweig, 50 g Rucola, 2 EL Olivenöl, 1 EL Himbeeressig, 1 TL Senf, 6 halbe Walnusskerne, 50 g Himbeeren, Salz, Pfeffer.
Zubereitung: Zucchini längs in 12 Streifen schneiden, den Schafkäse in 12 Stücke schneiden. Zucchinistreifen mit wenig Olivenöl und einem Rosmarinzweig in der Pfanne beidseitig anbraten, salzen, pfeffern. Schafkäsestücke mit je einem Zucchinistreifen umwickeln. Aus Himbeeressig, 1 EL Olivenöl, Senf sowie Salz und Pfeffer ein Dressing rühren.
Servieren: Rucola und Himbeer-Dressing marinieren. Je drei Schafkäsestücke drübergeben und mit Walnüssen und Himbeeren dekorieren. Dauer: 20 Min.