Slideshow

Fünf Fakten über die Stimme

Fünf Fakten über die Stimme

Melodie

Wenn die Tonhöhe beim Sprechen häufig variiert, hinterlässt dies einen positiven Eindruck. Menschen, die so sprechen, werden als extrovertiert, selbstbewusst und kompetent eingeschätzt.

Alter

Mit dem Alter ändert sich auch die Spannung und Position der Stimmlippen. Aus diesem Grund ist das Alter auch hörbar. Ältere Menschen sprechen oft langsamer und haben eine raue und zittrige Stimme.

Fruchtbarkeit

In der fruchtbaren Phase wird die weibliche Stimme höher. Eine hohe Stimme wird auch von Männern mit Weiblichkeit assoziiert und wirkt daher als besonders attraktiv. Eine Studie zeigte, dass Männer als auch Frauen die Stimme von weiblichen Studienteilnehmerinnen in der fruchtbarsten Phase am attraktivsten beurteilten.

Beziehung

Wer ein Telefonat belauscht, kann auch anhand der Stimme erkennen, mit wem gesprochen wird. Forscher kamen zu dem Ergebnis, dass die Stimme angenehmer und romantischer klingt, wenn mit dem Partner telefoniert wird.

Depression

Eine wenig verständliche Aussprache kann auf eine Depression hindeuten. Sogar das Selbstmordrisiko könne so eingeschätzt werden. Basierend auf diesen Erkenntnissen wurde eine App entwickelt, welche die Diagnose von Depressionen erleichtern soll.